Programm / Programm / Pädagogik, Psychologie / Persönlichkeit, Psychologie
Programm / Programm / Pädagogik, Psychologie / Persönlichkeit, Psychologie
Seite 1 von 2

Anmeldung nicht erforderlich bzw. per Internet nicht möglich Was ist die Zeit? Vom Umgang mit der Zeit Seniorengesprächskeis (172-14123)

Mi. 06.12.2017 10:30 - 12:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, VHS-Forum
Dozent: Bernd Kollmetz

Von Napoleon I. wird der Satz überliefert: "Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und dem Menschen doch das Kostbarste stehlen: Die Zeit.". Es scheint ein altes Problem darzustellen, wie wir mit der Zeit umgehen. Und je älter wir werden, umso mehr wird einem bewusst, dass die Zeit von allen Dingen in unserem Leben das kostbarste ist. Zwar entwickeln wir unterschiedliche Umgangsformen, um Zeit zu erfassen, Zeit zu sparen, Zeit zu optimieren. Zurück bleibt jedoch ein fahler Geschmack, dass all unsere Bemühungen ins Leere laufen. Und am Ende beschleicht einen das Gefühl, nicht gut mit der Zeit umgegangen zu sein. Füllen wir Zeit nur einfach mit viel Erlebten auf, so dass der Eindruck entsteht, keine Zeit mehr zu haben, oder erleben wir erfüllte Zeit, die sich wie ein kostbares Gut mit dem eigenen Leben verbindet. In China wird sogar "vom Duft der Zeit" gesprochen, da die Zeit in sogenannten Duftuhren zu einem sinnlichen Erlebnis wird. Im Rahmen des Seniorengesprächskreises soll nachgespürt werden, was die Zeit mit uns macht und was wir aus ihr machen. Denn letztlich ist die Zeit ein "sonderbar Ding. Wenn man so hinlebt, ist sie rein gar nichts. Aber dann auf einmal, da spürt man nichts als sie.". So hat es Hugo von Hofmannsthal zum Ausdruck gebracht.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Seniorenbeirat statt.

Plätze frei Stressbewältigung durch Achtsamkeit Workshop (172-26101)

Sa. 30.09.2017 10:00 - 17:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, VHS-Forum
Dozentin: Kerstin Ramm

Das Prinzip der Achtsamkeit ist Teil vieler Entspannungsmethoden und hat zum Ziel, zu mehr Ruhe und weniger Stress im Alltag zu finden. Erreicht wird dies durch eine gezielte Wahrnehmungsförderung für sich selbst und seine Umwelt.
Achtsamkeitsbasierende Elemente wie die bewusste Atmung, das Gehen und die Wahrnehmung über die fünf Sinne, sind eine Grundvoraussetzung, um seine eigene Mitte aufzuspüren zu können. Regelmäßige Achtsamkeitsübungen verändern dabei nicht nur die Biochemie des Körpers, sondern wirken sich auch auf die Hirnstruktur aus. Selbstheilungskräfte werden aktiviert und Stress wird reduziert. Achtsamkeit ist eine bewusste Entscheidung und innere Haltung.
Möglichkeiten und Wege zu finden, die unsere Wahrnehmung im Hinblick auf "angespannte" Situationen verändern, stehen im Vordergrund dieses Kurses.
Inhalte sind:
- Entspannungs- u. Wahrnehmungsübungen (aus NLP, Kinesiologie, wingwave®)
- achtsamkeitsbasierende Übungen (aus dem MBSR)
- Stressbewältigung und Persönlichkeitsentwicklung
- Infos und Hintergrundwissen zu ganzheitlichen Methoden
- Transfer in den Alltag
Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, eine Unterlage (Gymnastikmatte, Yogamatte o. Ä.), eine Decke, ein Kissen, dicke Socken, ein kleines Handtuch und Schreibzeug mit. Bitte bringen Sie auch eigene Verpflegung für die Mittagspause mit.

Plätze frei Selbststärkung mit NLP Workshop (172-26102)

Sa. 14.10.2017 10:00 - 17:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum A
Dozentin: Kerstin Ramm

NLP (neuro-linguistisches Programmieren) ist eine Methode, mit der die Vorgänge im Gehirn über die Wahrnehmung beeinflusst werden können. NLP weist auf Zusammenhänge zwischen Sinneswahrnehmung, Sprache und innerer Verarbeitung hin. Wir entscheiden selbst bewusst oder unbewusst, was wir wahrnehmen und wie wir es bewerten. Das wiederum mündet in bestimmtem Verhalten und beeinflusst unser Wohlbefinden.
Ziel dieses Kurses ist, eigene Fähigkeiten, Verhaltens- und Denkmuster besser wahrnehmen zu lernen und sich aus eigener Kraft neue Wege zur Lebensfreude zu erschaffen. Denn jeder Mensch besitzt auf natürliche Weise Fähigkeiten und Talente, um sein Leben glücklicher und befriedigender zu gestalten.
Inhalte sind:
- Wahrnehmungsförderung
- Einschränkende Überzeugung erkennen und verändern
- Kommunikation und Beziehungen
- Erkennen von Ressourcen und Fähigkeiten
- Entfaltung neuer Wahl-, Verhaltens- und Handlungsmöglichkeiten
- Ziele finden, gestalten und erreichen
- Selbstvertrauen gewinnen
- Entspannungstechniken erlernen
Bitte bringen Sie Schreibzeug und eigene Verpflegung für die Mittagspause mit.

Plätze frei Mehr Selbstsicherheit durch Kommunikationstraining und Stressabbau Workshop (172-26103)

So. 12.11.2017 09:00 - 17:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum A
Dozent: Helmut Brünger

Wünschen Sie sich manchmal, in Stresssituationen ruhiger und selbstsicherer reagieren zu können? Angesichts einer Unterredung mit dem Chef in 10 Minuten, einer kurzfristig erforderlichen Präsentation vor Publikum oder einem unerwarteten sprachlichen Seitenhieb fällt das oft schwer. Wenn wir in solchen Situationen unsicher oder erregt reagieren, liegt das meist an unbewussten Blockaden, die aus früheren Stresssituationen hervorgegangen sind. Dabei ist eine souveräne und harmonische Kommunikation eine wichtige Grundlage für erfolgreiches Verhalten in nahezu allen Lebensbereichen!
In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie durch Tiefenentspannung Blockaden beseitigen und mittels Stressabbau zu mehr Ruhe in stressigen Situationen finden können. Neben Entspannungsübungen wird in diesem Seminar ebenso das Thema Kommunikation theoretisch und praktisch behandelt.
Schriftliches Material für die selbstständige Weiterarbeit wird bereitgestellt. Hierfür fallen geringe Kosten in Höhe von 3,00 € an, die Sie direkt beim Kursleiter entrichten. Bitte bringen Sie eigene Verpflegung für die Mittagspause mit.

Plätze frei Keine Angst vor Psychotherapie! Vortrag (172-26105)

Di. 14.11.2017 19:30 - 21:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum C
Dozentin: Elke Truppel

Negative Gefühle wie z.B. Ängste, Stress, Ärger, Depressionen oder geringes Selbstwertgefühl sind Krisen, die unser Leben sehr belasten können. Es kann dann schwer fallen, den Alltag zu leben. Um wieder zu einem zufriedenen, glücklichen, erfolgreichen Leben zu kommen, kann Psychotherapie sehr erfolgreich helfen.
An diesem Abend werden Ihnen Beispiele gezeigt, wie Lebenskrisen erkannt, verarbeitet und überwunden werden können. Folgende Themen sind vorgesehen:
- Was kann man gegen Ängste tun?
- Wie überwindet man Eifersucht, Kummer oder Wut?
- Warum ist es manchmal so schwierig, zu entspannen?
- Wie können Gewichtsprobleme geändert werden?
Die Veranstaltung dient der Information. Auf konkrete individuelle Probleme kann nicht eingegangen werden. Es können aber Themen eingebracht werden, die allgemein besprochen werden.

Plätze frei Wortschatztraining (172-53101)

Sa. 23.09.2017 09:30 - 16:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum A
Dozentin: Dahms Privatinstitut

Grundlegend für erfolgreiche Reden und Vorträge, treffende Formulierungen, Schlagfertigkeit und spontanes überzeugendes Sprechen ist ein großer aktiver Wortschatz. Die Fähigkeit, geschickt mit Sprache umzugehen, ist eine der zentralen Begabungen des Menschen. Durch den gekonnten Einsatz der Sprache in der Auseinandersetzung mit anderen zeigen sich Überzeugungskraft, Entschlossenheit und Durchsetzungsvermögen.
In diesem Seminar erweitern Sie Ihren aktiven Wortschatz in zahlreichen Trainingseinheiten. Sie lernen, sich besser, präziser und schneller auszudrücken, um durch Redegewandtheit zu beeindrucken und eigene Ziele effizienter zu vertreten.
Inhalte sind:
- schneller die passenden Worte finden
- schlagfertiger werden
- in Reden und Verhandlungen sicherer und sprachlich gewandter sein
- überzeugender argumentieren
- treffend formulieren
- einen größeren aktiven Wortschatz überzeugend einsetzen
- Wichtiges auf den Punkt bringen
- Umsetzungshinweise für den effizienten nachhaltigen Transfer in die Praxis
Diese Veranstaltung richtet sich an alle, die ihre Rhetorik und Schlagfertigkeit durch größeren aktiven Wortschatz stärken möchten.
Ein Lehrbuch wird vom Kursleiter ausgeteilt, die Kosten in Höhe von 14,00 € sind bereits in der Kursgebühr enthalten. Bitte eigene Verpflegung für die Mittagspause mitbringen.

Anmeldung nicht erforderlich bzw. per Internet nicht möglich Elie Levy: Die Sprache des Körpers (172-53103)

Di. 10.10.2017 19:30 - 21:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, EG, Saal 2
Dozentin: Elie Levy

Körpersprache ist Ausdruck und Ergebnis der psychischen und mentalen Beschaffenheit eines Menschen. Sie ist beeinflusst vom Alter, Beruf, Geschlecht, gesellschaftlichen Status, gesundheitlichen Zustand und persönlichen Training eines Menschen. Außerdem hat jede menschliche Kultur ein eigenes System von körperlichen Signalen, einen eigenen Code, der sich zum Teil erheblich von dem einer anderen Kultur unterscheidet.
Die bewusste Auseinandersetzung mit der Sprache des Körpers eröffnet ungeahnte Möglichkeiten, im Beruf und im persönlichen Leben erfolgreich agieren zu können. Wer die Geheimnisse der nonverbalen Kommunikation zu entschlüsseln gelernt hat, ist in der Lage, den seelischen Zustand seiner Mitmenschen an ihrer Mimik und Gestik, an ihrer Haltung und Bewegung abzulesen.
Elie Levy stellt in seinem Vortrag über Körpersprache auf unterhaltsame, anschauliche Art die Bedeutung der Körpersprache in unserem Alltag dar. Er zeigt an zahlreichen Beispielen typische Körperhaltungen und Bewegungen und hilft dem Zuschauer, diese richtig zu deuten. Er erläutert, dass man verschiedene visuelle Informationen über eine Person sammeln und auswerten muss, um Fehleinschätzungen zu vermeiden. Er analysiert die Rolle der verschiedenen Körperteile, die teilweise auch widersprüchliche Aussagen vermitteln können und macht deutlich, wie man selbst positive Signale aussenden kann. Blickkontakt und Distanz zum Partner während eines Gesprächs werden besprochen, wie auch der Einfluss von Kleidung, Frisur, Schmuck oder Parfüm auf die Körpersprache des Menschen.
Elie Levy kennt die Geheimnisse der nonverbalen Kommunikation mehr als andere Menschen. Seine spontanen Improvisationen geben dem Vortrag ihren unverwechselbaren Charme.

Zur Person: Elie Levy, geboren in Israel, ist ein bekannter Künstler, der als Pantomime mehr als dreißig Jahre lang auf deutschen und anderen europäischen Bühnen auftrat. Er wurde zu einem der bekanntesten Vertreter dieser Kunst und zog die Zuschauer allein durch den Ausdruck seines Körpers, den er virtuos beherrscht, in seinen Bann. 1973 begann er seine Ausbildung in Israel, wo er über das Sprechtheater und den Tanz zur Pantomime fand. Sein Ziel war, den Körper als das für ihn wesentliche Ausdrucksmittel ins Zentrum seines künstlerischen Schaffens zu stellen. Er vervollkommnete seine Kunst in Paris bei Etienne Decroux, der die "mime corporel dramatique", eine strikte und umfassende Methodik der Körperausbildung, entwickelt hatte. Nach seinem Studium bereiste Elie Levy viele Länder und lebt seit 1981 in Hamburg.

Plätze frei Kampfrhetorik und Selbstbewusstsein (172-53105)

So. 15.10.2017 09:45 - 16:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum A
Dozent: Christoph Teschner

Es gibt Situationen, in denen das überzeugende, höfliche Sprechen keinen Erfolg bringt und wir unsachlichen Angriffen ausgesetzt sind. Viele Menschen kennen solche Momente: die richtigen Worte fallen ihnen erst ein paar Stunden später ein, weil ihre Spontaneität nicht zum Zuge kommen konnte.
In diesem Kurs lernen Sie, Worte durch eine Körpersprache zu ergänzen, die durchschlagskräftig ist, und sorgen dafür, eigene Wünsche auszusprechen und etwas für deren Verwirklichung zu tun. Neben das sachorientierte, höfliche Sprechen gesellen sich in diesem Kurs Frechheit und Witz, die es Ihnen ermöglichen, ohne Befangenheit zu antworten oder Nein zu sagen. Die Anwendung aktueller Techniken macht das Seminar zu einem nützlichen Instrument für private und berufliche Situationen. Das Seminar enthält Übungen zur Stärkung der Persönlichkeit, die Simulation von Situationen und Elemente aus dem 'Body-Talk'.
Inhalte sind:
- der unterbrechende Kommunikationskanal
- Kontakt herstellen oder abwehren
- Ich-Position, konfrontierende Fragen, 'Maschen', Dramadreieck
- Humbugantworten und Killerphrasen
- Ermutigung und Stressvermeidung
- ruhige Reflexion
Der Dozent ist Trainer für Prozesskommunikation®: ich bin o.k. +, du bist o.k. +. In der Kursgebühr sind Kosten in Höhe von 7,00 € für Arbeits- und Informationspapiere enthalten. Bitte eigene Verpflegung für die Mittagspause mitbringen.

Plätze frei Nutze dein Gehirn optimal! Konzentrations- und Strategieworkshop für mehr Effizienz im Alltag (172-53107)

Do. 23.11.2017 19:00 - 21:15 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum A
Dozent: Axel Bürger

Viele Menschen lagern immer häufiger ihre Denkprozesse aus: an das Handy, an das Navi im Auto oder elektronische Kalender. Das ist auf Dauer keine Lösung, denn das Gehirn wird nicht mehr optimal gefordert. Erkennen Sie die Entwicklungen in Ihrem Kopf! Eine gute Merkfähigkeit und eine optimale Wahrnehmung sind in vielen Fällen gefragt. Zahlen oder Gesichter effizienter behalten, Zusammenhänge erkennen, unter Zeitdruck entscheiden - das sind die Faktoren für den Erfolg von morgen.

Plätze frei Erfolgreich verhandeln (172-53109)

Do. 30.11.2017 18:15 - 21:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum A
Dozent: Christoph Teschner

In diesem Kurs erlernen Sie Verhandlungsstrategien anhand moderner Prinzipen (Schranner, Ury, Harvard). Wichtig ist: Verhandelt werden nicht Positionen, sondern Interessen. Ihre Worte sollten Sie dabei zielorientiert nutzen, denn ein einfaches "wird schon irgendwie klappen" reicht in vielen Gesprächen nicht aus. In diesem Seminar wird ein Inventar vermittelt, das es Ihnen ermöglicht, sich gezielt vorzubereiten, zu argumentieren, das Thema zu bestimmen und abgestuft zu verhandeln.
Inhalte sind:
- abgestufte Ziele für Kompromisse definieren
- die sieben Regeln des Harvard-Prinzips anwenden
- stärkende Satzmuster einüben und sinnvoll zusammenfassen
- Stimme, Tempo und Kontakt üben
Der Kursleiter ist Trainer für Prozesskommunikation®: Ich bin o.k.+, du bist o.k.+. In der Kursgebühr sind Kosten für Arbeitsblätter in Höhe von 6,00 € enthalten.



Seite 1 von 2