Programm / Programm / Kultur, Kreativität, Handwerk / Handwerk, Handwerkskunst
Programm / Programm / Kultur, Kreativität, Handwerk / Handwerk, Handwerkskunst

Plätze frei Die eigenen 4 Wände Workshop zur Planung des Eigenheims (172-14205)

Sa. 18.11.2017 10:00 - 13:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum C
Dozent: Frank Brinkmann

Nichts ist individueller als ein Einfamilienhaus. Jeder Mensch ist anders, lebt, denkt und träumt anders und möchte gerne einen Teil von sich beim Bauen und Wohnen wiederfinden.
Während des Workshops bietet Ihnen der Architekt Frank Brinkmann Einblicke in verschiedene Aspekte und Überlegungen, die am Anfang jeder Hausplanung stehen:
Wie werden die persönlichen Vorstellungen am besten umgesetzt?
Woran muss alles gedacht werden?
Wie stimmt man eigene Wünsche mit den öffentlichen Vorgaben und Richtlinien für den Hausbau ab?
Welche Vorüberlegungen sind anzustellen?
Wollen Sie lieber außerhalb wohnen oder mitten in der Stadt?
Sie als "Bauherr" stehen im Zentrum bei allen Überlegungen rund um das Bauen; Ihr Lebensgefühl soll sich mit einer guten Nutzbarkeit im Haus widerspiegeln. Und schließlich: Die Bezahlbarkeit des Eigenheims ist nicht nur von der Größe eines Grundstücks und des Hauses, sondern auch von einer guten Planung abhängig.

Anmeldung möglich Die Druckerei im Heimatmuseum Löhne öffnet ihre Türen. (172-31165)

Sa. 11.11.2017 15:00 - 17:00 Uhr, Heimatmuseum
Dozent: Herbert Birk

Ein Kleinod der Museumswelt von Löhne ist eine kleine Buchdruckerei im Heimatmuseum. Jünger der "Schwarzen Kunst" haben aus Löhne und Umgebung Materialien und Werkzeuge des Gutenbergschen Verfahrens gesammelt und zeigen die Anwendung des Buchdruckverfahrens, wie es bis in die 1980er Jahre noch alltäglich genutzt wurde. Der Kernbestand der Druckerei entstammt der ehemaligen Buchdruckerei Schmidt.
Die Druckerei wird an diesem Tag geöffnet und dem interessiertem Publikum vorgestellt. Es können unter Anleitung auch eigene Werkstücke, z.B. Weihnachtskarten, erstellt werden. Damit das Gedränge in der kleinen Druckwerkstatt nicht zu groß wird, ist eine Anmeldung bei der VHS Löhne unter Tel.: 05732 100-588 erwünscht.

Plätze frei Zinnfiguren gießen: Cowboy und Indianer..." Handwerks-Workshop (172-37180)

Fr. 10.11.2017 18:00 - 21:00 Uhr, Heimatmuseum
Dozentin: Sonja Voss

Vielen sind die Bücher Karl Mays - und vor allem die Winnetou-Erzählungen - aus ihrer Jugend bekannt. In einer Sonderausstellung im Heimatmuseum Löhne über Karl May werden die entsprechenden Spiel-Figuren gezeigt, die von Zinn über Elastolin bis zu modernen Kunststoffen reichen. Mittlerweile sind diese Figuren begehrte Sammlerstücke. In diesem Workshop wird das Zinngießen als Handwerk vorgestellt und ausprobiert. Passend zur Sonderausstellung entstehen dabei Figuren aus dem Themenkreis der Sonderausstellung, die natürlich mit nach Hause genommen werden dürfen. Es enstehen je nach Projekt Materialkosten in Höhe von max. 10,00 €, die von der Kursleiterin eingesammelt werden. Der Workshop findet in Kooperation mit dem Heimatmuseum statt.

Anmeldung möglich Lehrgang zum sicheren Umgang mit der Motorkettensäge (172-37182)

Fr. 20.10.2017 (17:15 - 21:30 Uhr) - Sa. 21.10.2017, VHS, Werretalhalle, EG, Raum 3
Dozent: Heinz Detlef Sundermeier

Heizen mit Holz ist in den vergangenen Jahren immer attraktiver geworden und damit ist auch das Interesse gestiegen, mit Genehmigung des Forstamtes das Brennmaterial selbst zu schlagen, wozu der Nachweis eines Kettensägescheins erforderlich ist. In unserem Seminar werden die Lehrgangsteilnehmer/-innen nach dem Leitfaden zur Freizeitselbstwerbung von Brennholz im Staatswald NRW unterwiesen. Sie erlernen den sicheren Umgang mit der Motorkettensäge und es werden ihnen die mit der Motorkettensäge verbundenen Gefahren und Belastungen aufgezeigt und Schutzmaßnahmen erörtert. Insbesondere werden dabei die fachgerechte Arbeitsweise gemäß der Unfallverhütungsvorschriften und der staatlichen Arbeitsschutzvorschriften vorgestellt, die Betriebsanleitungen erläutert sowie die für die Arbeit mit der Motorkettensäge erforderliche persönliche Schutzausrüstung behandelt.
Der Kurs besteht gemäß den Standards des Landesbetriebes Wald und Holz in NRW aus 14 Unterrichtseinheiten.
Grundkurs: Grundkenntnisse in Theorie und Praxis (Aufbau und Funktion der Motorsäge, Betriebsstoffe, Pflege und Wartung, Handhabung persönlicher Schutzausrüstung, Vorschriften)
Aufbaukurs A: Sägen am liegenden Holz, einschließlich Holz in Spannung (Schnitttechniken, Beurteilung von Spannung im Holz, einschließlich sicherer Schnitttechnik).
Aufbaukurs B: Fällen und Entasten von Bäumen bis Stammwalzendurchmesser von 35 cm. Mitzubringen ist eine persönliche Schutzausrüstung bestehend aus Schnittschutzhose, Forstschutzkombinationshelm, Schuhwerk mit Schnittschutzeinlage (Schnittschutzstiefel aus Leder oder Gummi), Handschuhe für den Motorkettensägeführer sowie eine Motorkettensäge und Betriebsstoffe (Bioöl und Sonderkraftstoff).

Plätze frei Lehrgang zum sicheren Umgang mit der Motorkettensäge (172-37183)

Fr. 01.12.2017 (17:15 - 21:30 Uhr) - Sa. 02.12.2017, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum B
Dozent: Heinz Detlef Sundermeier

Heizen mit Holz ist in den vergangenen Jahren immer attraktiver geworden und damit ist auch das Interesse gestiegen, mit Genehmigung des Forstamtes das Brennmaterial selbst zu schlagen, wozu der Nachweis eines Kettensägescheins erforderlich ist. In unserem Seminar werden die Lehrgangsteilnehmer/-innen nach dem Leitfaden zur Freizeitselbstwerbung von Brennholz im Staatswald NRW unterwiesen. Sie erlernen den sicheren Umgang mit der Motorkettensäge und es werden ihnen die mit der Motorkettensäge verbundenen Gefahren und Belastungen aufgezeigt und Schutzmaßnahmen erörtert. Insbesondere werden dabei die fachgerechte Arbeitsweise gemäß der Unfallverhütungsvorschriften und der staatlichen Arbeitsschutzvorschriften vorgestellt, die Betriebsanleitungen erläutert sowie die für die Arbeit mit der Motorkettensäge erforderliche persönliche Schutzausrüstung behandelt.
Der Kurs besteht gemäß den Standards des Landesbetriebes Wald und Holz in NRW aus 14 Unterrichtseinheiten.
Grundkurs: Grundkenntnisse in Theorie und Praxis (Aufbau und Funktion der Motorsäge, Betriebsstoffe, Pflege und Wartung, Handhabung persönlicher Schutzausrüstung, Vorschriften)
Aufbaukurs A: Sägen am liegenden Holz, einschließlich Holz in Spannung (Schnitttechniken, Beurteilung von Spannung im Holz, einschließlich sicherer Schnitttechnik).
Aufbaukurs B: Fällen und Entasten von Bäumen bis Stammwalzendurchmesser von 35 cm.
Bitte bringen Sie eine persönliche Schutzausrüstung bestehend aus Schnittschutzhose, Forstschutzkombinationshelm, Schuhwerk mit Schnittschutzeinlage (Schnittschutzstiefel aus Leder oder Gummi), Handschuhe für den Motorkettensägeführer sowie eine Motorkettensäge und Betriebsstoffe (Bioöl und Sonderkraftstoff) mit.