Anmeldung möglich Liedbegleitung mit Gitarre für Lernende mit Vorkenntnissen (172-32271)

Di. 12.09.2017 (19:30 - 20:30 Uhr) - Di. 19.12.2017, Musikschule, Klassenraum 1.5
Dozent: Reinhard Witte

Sie haben Spaß am Gitarrenspiel und nutzen dies insbesondere zur Liedbegleitung? Sie verfügen bereits über einige Grundkenntnisse an der Gitarre, aber möchten weitere Grundlagen zur Akkordbegleitung oder den verschiedenen Anschlagarten erlernen? Im Kurs werden stilistisch unterschiedliche Genres und Interessen angesprochen - von einfachem Liedgut über Folksongs oder Evergreens bis hin zu aktuellen Hits. Der Kurs ist eine Fortsetzung aus den vergangenen Semestern, Neueinsteiger/-innen mit entsprechenden Vorkenntnisse sind jedoch herzlich willkommen. Eine eigene Gitarre ist mitzubringen. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Musikschule Löhne statt.

Plätze frei Liedbegleitung mit Gitarre für Lernende mit sehr geringen Vorkenntnissen (172-32273)

Mi. 13.09.2017 (19:30 - 20:30 Uhr) - Mi. 13.12.2017, Musikschule, Klassenraum 1.5
Dozent: Reinhard Witte

Sie haben Spaß am Musizieren und Singen? Sie möchten gern zur Liedbegleitung Gitarre spielen?
Dieser Kurs bietet einen grundlegenden Einstieg in das Gitarrespielen. In kleinen Lernschritten werden die Grundlagen wie Akkordbegleitung, verschiedene Anschlagarten sowie grundlegendes Wissen zum Instrument vermittelt. Dabei werden stilistisch unterschiedliche Genres berücksichtigt - vom einfachen Liedgut über Folksongs und Evergreens bis hin zzu aktuellen Hits. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Kurs hat im vergangenen Semester begonnen. Interessenten, die über sehr geringe Vorkenntnisse verfügen und in den Kurs einsteigen möchten, sind herzlich willkommen. Eine eigene Gitarre und das Interesse, dieses Instrument besser kennen und spielen zu lernen, reichen aus. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Musikschule Löhne statt.

Ursprünglich zum einfachen Melodiespiel gedacht, entwickelte sich die "Blues Harmonica" bzw. "Blues Harp" (= 10-Kanal einfachtönige diatonische Mundharmonika nach dem "Richter" -System) zu einem facettenreichen Instrument in nahezu allen Musikbereichen.
In diesem Workshop werden grundlegende Spieltechniken vermittelt: Einzeltonspiel, die Haltung des Instrumentes, Spiel in verschiedenen Tonarten, "straight harp", "cross harp", das charakteristische "bending", das grundlegende 12-Takt-Blues-Schema und einiges mehr - Kenntnisse, die zur eigenen spielerischen Betätigung und zur selbstständigen Weiterführung vorbereiten.
Eigene Instrumente (Blues Harp, Big River Harp, Pro Harp, Special 20 oder ähnliche) - bitte in C-Dur - sind mitzubringen; ggf. kann vor Ort eine Big River Harp zum Preis von ca. 30,00 € erworben werden. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich!
Dieter Kropp, freiberuflicher Musiker, ist einer der versiertesten Blues Harp-Spieler Deutschlands. Seine CD "Herzensbrecher" erhielt 2005 den Preis als bestes deutsches Blues-Album des Jahres und "Schönen Gruß vom Blues!" wurde 2010 nominiert beim Preis der deutschen Schallplattenkritik. Zudem ist er Autor der Standardlehrwerke "Dieter Kropp’s Blues Harp Schule, Band 1 und Band 2" und "Dieter Kropp’s Blues Harp Songbook", die bereits jetzt als Klassiker gelten und gefeiert werden.

Plätze frei Homerecording + Mixing II (172-32280)

Fr. 17.11.2017 (16:30 - 21:30 Uhr) - Sa. 18.11.2017, Musikschule, Tonstudio
Dozent: Jörn Nettingsmeier

Mittlerweile ist brauchbares Homerecording-Equipment für jede Musikerin und jeden Musiker erschwinglich geworden. Alles, was der anspruchsvollen Eigenproduktion im Weg steht, ist das "gewusst wie".
Dieser Kurs richtet sich Menschen, die bereits eigene kleinere Aufnahmen produziert haben, seien es Bands, klassische Ensembles, Hörspiele, Filmtöne oder ähnliches. Gemeinsam hören wir unsere Roh-Aufnahmen und
Mischungen, diskutieren ihr Potential und ihre Probleme, schaffen uns neue Werkzeuge und Techniken zur Bearbeitung drauf und kommen dem amtlichen Mix ein Stück näher. Dabei soll es weniger um bestimmte
Plugins oder teure Produkte gehen, sondern um allgemeines Know-How, dass sich in jeder Umgebung erfolgreich anwenden läßt.
Teilnehmer/-innen werden gebeten, dem Kursleiter einige Wochen vorher ein eigenes Aufnahmeprojekt zuzuschicken oder es zu Kursbeginn auf USB-Stick mitzubringen.
Voraussetzung zur aktiven Teilnahme ist deshalb eine funktionierende Aufnahme-Ausrüstung und ein erstes Projekt (gern auch extra für den Kurs gestartet!). Zaungäste sind natürlich trotzdem willkommen, können dann
aber die Praxis-Übungen nicht selbst mitmachen. Veranstaltungsort ist das Tonstudio der Musikschule Löhne, dessen professionelle Ausstattung und flexible Räumlichkeiten optimale Rahmenbedingungen bieten.
Der Workshop findet in Kooperation mit der Musikschule Löhne statt.