Programm / Programm / Kultur, Kreativität, Handwerk / Malen, Zeichnen, Encaustic
Programm / Programm / Kultur, Kreativität, Handwerk / Malen, Zeichnen, Encaustic

Plätze frei Aquarellmalerei für Anfänger/-innen und Fortgeschrittene (172-33230)

Do. 28.09.2017 (19:00 - 21:15 Uhr) - Do. 14.12.2017, Gesamtschule, 1. OG, Kunstraum (G107)
Dozent: Manfred Hübscher

Lust zu malen? Die Kurse zur Aquarellmalerei laden Sie ein auf eine Entdeckungsreise in die vielseitige, bunte Welt der Aquarellfarben - und mit Spaß am schöpferischen Malen und etwas Übung schaffen Sie unter Anleitung des Grafikers und Künstlers Manfred Hübscher kleine Kunstwerke.
Neben der Entwicklung und Förderung der eigenen Kreativität werden zahlreiche Kenntnisse vermittelt, die von der Bildgestaltung über zeichnerische Grundlagen und Farbenlehre bis zur Vermittlung wichtiger Techniken reichen. Die Kurse sind für Anfänger/-innen und Fortgeschrittene geeignet. Mitzubringen sind Bleistift (weich), Radiergummi, Aquarellblock und Pinsel, Aquarellfarben, Schwamm oder Lappen und Wassergefäß.

Plätze frei Porträtzeichnen (172-33242)

Sa. 25.11.2017 10:00 - 16:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum C
Dozent: Alexander Kapitanowski

Jeder von uns hat ein ganz eigenes, unverwechselbares Gesicht. Porträtzeichnen heißt, sich den individuellen Eigenschaften und Ausdrucksqualitäten eines Gesichtes zu widmen. Dazu werden Kenntnisse zu unterschiedlichen Porträtansichten, Proportionen und zu grafischen Strukturen allgemein vermittelt. Neben der Vermittlung von grundsätzlichen Aspekten der Proportionen, Anatomie und Physiognomie des Gesichtes möchten wir in diesem Workshop auch in verschiedenen Übungen auf den Ausdruck, die Erscheinung des Porträtierten eingehen sowie die eigene Wahrnehmung trainieren. Begleitend dazu werden verschiedene Sichtweisen aus der Kunstgeschichte besprochen.
Bitte bringen Sie einen Zeichenblock A3, Bleistifte oder andere Zeichenmittel, ein Radiergummi, sowie ggf. ein Foto der Person mit, die Sie porträtieren möchten.

Plätze frei Skizzieren und Zeichnen Workhop (172-33244)

Sa. 21.10.2017 10:00 - 16:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum A
Dozent: Alexander Kapitanowski

Diese Kurs hat zum Ziel, die Möglichkeiten und Freuden am schnellen Skizzieren zu vermitteln; d.h., es werden die grundsätzlichen Merkmale eines Gegenstandes oder einer Landschaft in schnellen Schritten festgehalten. Das Bild erhält damit einen lebendigen und individuellen Ausdruck. Freies Skizzieren ist Voraussetzung für alle weiteren Techniken. Ziel des Kurses ist Sicherheit beim Arbeiten mit lockerer Fünf-Minuten-Skizze, Schraffur und Perspektive. Sie haben die Möglichkeit, Ihren persönlichen Stil zu finden und zu vertiefen. Entsprechende Übungen schärfen das richtige Sehen und die künstlerische Wahrnehmung.
Bitte bringen Sie DIN A3 Zeichenblock, Bleistifte 2B, 4B, 6B, Holzkohle, Tusche sowie alle vorhandene Materialien mit.

Plätze frei Perspektivisch zeichnen Workshop zum Thema Perspektive (172-33246)

Sa. 11.11.2017 10:00 - 16:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum C
Dozent: Alexander Kapitanowski

Korrektes perspektivisches Zeichnen ist die Grundlage aller räumlichen Wirkungen bei Gebäuden, Landschaften sowie weiteren Motiven. Schauen, Erkennen und in Entwürfe oder Bilder umsetzen, ist der Sinn dieses Kurses. Dazu werden Grundlagen wie Fluchtpunkte und diverse Perspektiven in leicht verständlicher Form vermittelt. Passende Übungen schärfen das richtige Sehen und die perspektivische Wahrnehmung. Mitzubringen sind ein ,Zeichenblock A3, Bleistifte (2H, HB, 2B, 4B) und Lineal.

Anmeldung möglich Encaustic-Malkreis (172-33330)

Mo. 11.09.2017 (19:00 - 21:15 Uhr) - Mo. 09.10.2017, Gesamtschule, Klassenraum F006
Dozentin: Evelin Woker

Unter "Encaustic" versteht man die Wiederentdeckung einer 3000 Jahre alten ägyptischen Wachsmalkunst und die Wandlung zu einer neuen kreativen Form der Malerei. Sie brauchen keine Malkenntnisse, sondern nur Spaß mit leuchtenden Farben zu experimentieren. Gearbeitet wird in diesem Kurs mit 80%igen Bienenwachsstiften, die durch das warme "Maleisen" flüssig und gleitfähig gemacht werden. In diesem Malkreis wird die traditionelle alte Wachsmalkunst "Encaustic" wiederentdeckt und modern interpretiert. Der Kurs ist für Anfänger/-innen, die einen Einstieg in diese Kunstform wagen möchten, ebenso geeignet wie für Fortgeschrittene.
Arbeitsmaterialien werden gestellt und können bei der Kursleiterin erworben werden. Es fallen zusätzliche Materialkosten in Höhe von ca. 15,00 € an.

Plätze frei Encaustic-Malkreis (172-33331)

Mo. 16.10.2017 (19:00 - 21:15 Uhr) - Mo. 20.11.2017, Gesamtschule, Klassenraum F006
Dozentin: Evelin Woker

Unter "Encaustic" versteht man die Wiederentdeckung einer 3000 Jahre alten ägyptischen Wachsmalkunst und die Wandlung zu einer neuen kreativen Form der Malerei. Sie brauchen keine Malkenntnisse, sondern nur Spaß mit leuchtenden Farben zu experimentieren. Gearbeitet wird in diesem Kurs mit 80%igen Bienenwachsstiften, die durch das warme "Maleisen" flüssig und gleitfähig gemacht werden. In diesem Malkreis wird die traditionelle alte Wachsmalkunst "Encaustic" wiederentdeckt und modern interpretiert. Der Kurs ist für Anfänger/-innen, die einen Einstieg in diese Kunstform wagen möchten, ebenso geeignet wie für Fortgeschrittene.
Arbeitsmaterialien werden gestellt und können bei der Kursleiterin erworben werden. Es fallen zusätzliche Materialkosten in Höhe von ca. 15,00 € an.

Plätze frei Encaustic-Malkreis (172-33332)

Mo. 27.11.2017 (19:00 - 21:15 Uhr) - Mo. 18.12.2017, Gesamtschule, Klassenraum F006
Dozentin: Evelin Woker

Unter "Encaustic" versteht man die Wiederentdeckung einer 3000 Jahre alten ägyptischen Wachsmalkunst und die Wandlung zu einer neuen kreativen Form der Malerei. Sie brauchen keine Malkenntnisse, sondern nur Spaß mit leuchtenden Farben zu experimentieren. Gearbeitet wird in diesem Kurs mit 80%igen Bienenwachsstiften, die durch das warme "Maleisen" flüssig und gleitfähig gemacht werden. In diesem Malkreis wird die traditionelle alte Wachsmalkunst "Encaustic" wiederentdeckt und modern interpretiert. Der Kurs ist für Anfänger/-innen, die einen Einstieg in diese Kunstform wagen möchten, ebenso geeignet wie für Fortgeschrittene.
Arbeitsmaterialien werden gestellt und können bei der Kursleiterin erworben werden. Es fallen zusätzliche Materialkosten in Höhe von ca. 15,00 € an.

Plätze frei Wachsmalerei in der schönsten Winterzeit! Weihnachtskarten in Encaustic-Technik gestalten (172-33335)

Fr. 17.11.2017 17:00 - 20:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum A
Dozentin: Evelin Woker

Die Technik der Encaustic, bei der Bienenwachs durch ein warmes "Maleisen" gleitfähig gemacht wird, bietet ungeahnte Gestaltungsmöglichkeiten, die der Phantasie und Kreativität kaum Grenzen setzen. In diesem Workshop werden winterliche und weihnachtliche Motive stimmungsvoll in Szene gesetzt: So können in der traditionsreichen Encaustic-Technik und unter fachlicher Anleitung je nach Interesse Techniken für Sterne, Winterlandschaften, Kerzen, und Krippenszenen erlernt werden und auf verschieden großen winterlichen und weihnachtlichen Gruß- und Briefkarten umgesetzt werden; es gibt aber auch auch Vorlagen für die Leinwandarbeit.
Künstlerisches Talent und Malerfahrung sind keine Voraussetzung, sondern nur Freude an kreativem Arbeiten und Neugier am Experimentieren mit leuchtenden Farben. Arbeitsmaterialien werden gestellt und können bei der Kursleiterin erworben werden. Es fallen zusätzliche Materialkosten in Höhe von ca. 15,00 € an

Plätze frei Dickwachs-Schichttechnik Encaustic-Workshop (172-33336)

Fr. 29.09.2017 17:00 - 21:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum A
Dozentin: Evelin Woker

In der Antike, vor über 3000 Jahren, war Encaustic die Kunst schlechthin. Der Begriff stammt aus dem Griechischen und bedeutet "dem Feuer ausgesetzt" bzw. "mit Feuer erwärmen". Früher wurden Bienenwachs und Farbpigmente mit heißen Spachteln auf Holz und Elfenbeintafeln aufgebracht. Heute wird das Wachs mit speziellen elektrischen Arbeitsgeräten erhitzt bzw. geschmolzen und kann auf verschiedenen Malgründen wie Leinwand, Holz, Glas und Papier aufgetragen werden.
In diesem Kurs geht es um eine spezielle Art der Encaustic-Kunst - die Dickwachs-Schichttechnik. Sie ist eine ideale Technik zum Einarbeiten von Postkarten, Fotos und Laserdruckkopien oder Materialien wie Rinde, Metalle, Steine, Fossilien und anderes. Gearbeitet wird auf festem Untergrund, vorzugsweise Holzkörpern oder Holzplatten auf Rahmen.
Als Arbeitsmaterialien sind feste Untergründe oder Holzkörper (maximale Größe 30x40 cm) sowie Teile zum Einarbeiten - wie im Text beschrieben - mitzubringen; außerdem sollten als Handwerkszeug und Arbeithilfen Kratzwerkzeuge, alte Lappen, Acrylfarben und Spachtel sowie - wenn vorhanden - Ölpastelle zum Kolorieren mitgebracht werden.
Es fallen zusätzliche Materialkosten in Höhe von ca. 20,00€ an, die direkt an die Dozentin zu entrichten sind.