Programm

Langsam, lautlos oft unbemerkt verschwindet es - das Lebens um uns herum: der orange gefleckte Aurorafalter, der kräftig gelbe Zitronenfalter, der grün glänzende Rosenkäfer, die bunte Flugakrobatik der Libellen, der Frühgesang des Gartenrotschwanzes, der durchdringende Ruf des aufgeregten Zaunkönigs, das Balzkonzert der Teichfrösche, die stille Insektenjagd der Zauneidechse, die eleganten Klettersprünge des Eichhörnchens, das gemütliche Schmatzen des Igels...

Die Ursachen dieser Artenverluste in unseren Gärten und Parks aber auch Innenstädten und Kulturlandschaften sind vielfältig. Manches ist jedoch hausgemacht - viel Leben kann zurückkehren, wenn wir ihm die Chance dazu geben. Dabei trägt die gegenwärtige Generation Verantwortung für das ökologische Erbe ihrer Kinder und Enkel - mehr noch: für den Erhalt ihrer ökologischen Lebensgrundlagen.

Die Veranstaltungsreihe "Schritte zum Naturgarten"  und das Naturgartenforum im Frühjahr wollen Impulse setzen für den Erhalt der Artenvielfalt in unserer Lebensumwelt. Es sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, den schleichenden Artenverlusten entgegenzuwirken. Dabei werden nicht nur vielfältige Informationen gegeben, sondern es sollen auch Ideen der Teilnehmer/-innen mit einbezogen und Erfahrungen ausgetauscht werden. Die Veranstaltungen der Reihe können auch immer auch einzeln besucht werden.

Die Veranstaltungsreihe unterstützt die Umsetzung der von der Bundesregierung 2007 beschlossenen „Nationalen Strategien zu Biologischen Vielfalt“ auf der privaten Ebene. Viele Kommunen – auch die Stadt Löhne; Ratsbeschluss 2010 - setzen diese Strategien bereits in kommunales Handeln um. Siehe auch: www.kommunen-fuer-biologische-vielfalt.de

Leiter und Impulsgeber des VHS-Naturgartenforums ist Karl Heinz Niehus. Der studierte Biologie und Physiklehrer beschäftigt sich seit Jahren mit Fragen der naturnahen Gartengestaltung und hat zu dieser Thematik zahlreiche Beitrage veröffentlicht (z.B. Veröffentlichungen in der Zeitschrift "Natur und Garten" - Zeitschrift einer Initiative für naturnahe Gartengestaltung, Beteiligung am ARD - Film: Naturgarten und Laubfroschprojekt, lokales Buch -"Erste Schritte zum Naturgarten".

 


Hier finden Sie unsere Themen und Termine für das Herbstsemester 2017; neben dem Vortragsprogramm werden dabei erstmals auch Naturgarten in der Praxis besichtigt. Weitere Informationen finden Sie hier. 

Naturgarten-Vorträge: Flyer Initiates file downloadhier

 

Vorträge | Planungsteam

Die Schwanenblume - Königin der Wasserpflanzen - und 70 Begleiter
Abenteuer Wasser - im Reich der Frösche und Libellen
Multivisionsschau

Karl Heinz Niehus
Donnerstag, 12.10.2017, 19:00 - 21:15 Uhr,
VHS, Werretalhalle, EG, Raum 1
6,00 € / 3,00 € erm. | mit Anmeldung
Weitere Infos s. Kursnummer 13226

 

 


Frösche, Molche, Libellen: Wir bauen ihre Reiche in Teichen, Wasserlandschaften und Tümpeln
Garten-Orte: Tümpel, Naturteiche, Kinderteiche, Terrassenteiche u.v.m.
Informationsveranstaltung mit praxisnahen Tipps

Karl Heinz Niehus
Donnerstag, 9.11.2017, 19:00 - 21:15 Uhr
VHS, Werretalhalle, EG, Raum 1
6,00 € / 3,00 € erm. | mit Anmeldung
Weitere Infos s. Kursnummer 13228

 

 



Planungsteam des Natur(-garten)-Forums 2018
Karl Heinz Niehus
donnerstags, 28.9.2017, 19.10.2017, 30.11.2017
jeweils 18:30 - 21:15 Uhr
VHS, Werretalhalle, EG, Raum 1
entgeltfrei | Anmeldung erwünscht
Weitere Infos: s. Kursnummer

   

 

 

 

 

Dr. Uwe Westphal
Zauber der Vogelstimmen - ihre Vielfalt und Bedeutung

Dienstag, 7.11.2017, 20:00 Uhr
VHS, Werretalhalle, Saal 2
10,00 € / 5,00 € erm. | ohne Anmeldung
Karten an der Abendkasse oder im Vorverkauf bei der VHS Löhne
Kartenreservierung unter Tel.: 05732 100588
Weitere Infos: s. Kursnummer 13200

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5. Naturgartenforum am Sonntag, 15.4.2018, 13:00 - 17:00 Uhr, Werretalhalle

Schritte zum Naturgarten - Leben wieder leben lassen!
-  Das ist das Anliegen des Naturgartenforums, das im Frühjahr 2017 zum fünften Mal stattfindet. Das Erleben von mehr Natur vor der Haustür durch die Gestaltung von Naturgärten kann zu neuer Lebensqualität, Begeisterung und einem bewussteren Umgang mit der Vielfalt des Lebens und der Schöpfung führen.
Global denken - Naturgarten handeln! - Naturgärten können auch die persönliche Antwort auf die weltweite Vernichtung der Arten sein. Damit übernehmen Sie ökologische Verantwortung für Kinder und Enkel in ihrem direkten Wohnumfeld, gleichzeitig setzen Sie die "Nationalen Strategien zur Biologischen Vielfalt" der BRD und den Biodiversitätsbeschluss des Rates der Stadt Löhne um.
Naturgärten sind anders! - Wer sie entdecken und gestalten möchte oder einfach neugierig ist, findet auf dem Naturgartenforum viele Informationen und  Anregungen, Materialien und Naturgartenpflanzen, aber auch Naturgarten-Bauanleitungen, Natur-Bastelecken für Groß und Klein, Ansprechpartner und Austauschmöglichkeiten.

 

(Stand: Juli 2017)