Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 06.02.2018:

Kurs abgeschlossen Marx - der Unvollendete Lesung und Gespräch (181-11179)

Di. 06.02.2018 19:30 - 21:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, EG, Saal 2
Dozent: Jürgen Neffe

Karl Marx, der revolutionäre Querkopf und Vordenker des 19. Jahrhunderts, wird, seit der Kommunismus in seinem Namen - aber nicht in seinem Sinne - Geschichte ist, vielerorts wieder diskutiert. Anlässlich seines 200. Geburtstags erkundet Jürgen Neffe, wie es dazu kam - in Marx´ Schriften wie in seiner Biografie. Er schildert das Leben eines Flüchtlings und geduldeten Staatenlosen, der für seine Überzeugungen keine Opfer scheut. Weder Krankheit, Armut, Ehekrisen noch Familientragödien halten ihn davon ab, beharrlich an seinem Werk zu arbeiten. Als Erster hat Marx das unheimliche, übermächtige Wesen beschrieben, das die
Geschicke der Menschheit bis heute lenkt. Mit seiner Analyse eines entfesselten Systems sagte Marx die globalisierte Welt unserer Tage bis hin zur Finanzkrise voraus.
Jürgen Neffe zeichnet die Entwicklung der Marx‘schen Gedankenwelt von Entfremdung und Ausbeutung in den Frühschriften bis zur ausgereiften Krisentheorie nicht nur nach. Er erklärt seine ökonomischen Theorien in verständlicher Form und konfrontiert sie mit der Realität des krisengeschüttelten Kapitalismus zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Eine Veranstaltung der VHS Löhne in Kooperation mit der GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) und
Arbeit und Leben DGB/VHS im Kreis Herford e.V.

Zur Person: Jürgen Neffe, geboren 1956, ist promovierter Naturwissenschaftler und studierte zudem Philosophie und Politische Wissenschaften. Als Journalist wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis. Besonderes Aufsehen erregte er als Autor der vielgerühmten Biografien über Albert Einstein und Charles Darwin, die beide Top-10-Bestseller waren.

Die Veranstaltung ist entgeltfrei für Schülerinnen und Schüler.

Kurs abgeschlossen Wie können sich Kinder besser konzentrieren Vortag (181-21101)

Di. 06.02.2018 20:00 - 22:00 Uhr, Integrative AWO-Kita/Familienzentrum Löhne-Mennighüffen
Dozent: Harald Meves

Kinder sind neugierig, interessieren sich für viele Dinge und lieben Abwechslung. Manchen Kindern fällt es schwer, sich länger auf eine Sache zu konzentrieren. Dafür kann es viele Gründe geben.
An diesem Abend wollen wir einigen dieser Gründe auf die Spur kommen.
Wie sieht die bunte Kinderwelt heute aus? Wie wirken sich Medien- und Freizeitangebote aus? Welche Rolle spielt der Erziehungsstil der Eltern?
Auf nachdenkliche und humorvolle Weise erfahren Mütter und Väter, was sie tun können, um die Konzentrationsfähigkeit ihrer Kinder zu stärken.
Eine Veranstaltung der VHS Löhne in Kooperation mit der Integrativen AWO-Kita/Familienzentrum Löhne-Mennighüffen und der Stätte der Begegnung, Vlotho.

Kurs abgeschlossen Physiotherapeutische Beratung für Ihren "Büro" Arbeitsplatz Vortrag

Di. 06.02.2018 18:30 - 20:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum A
Dozentin: Britta Rabbeau

An diesem Abend werden Sie erfahren, wie Ihre optimale Sitzposition an Ihrem Arbeitsplatz aussehen könnte, was Sie bezüglich Abstand, Höhe und anderen Einstellungen bei Ihrem Bildschirm, Ihrer Tastatur und besonders Ihrer Sitzposition und somit Ihrem Bürostuhl beachten sollten. Außerdem wird auf Ihre persönliche Sitzhaltung eingegangen und Sie bekommen Tipps, wie Sie ohne Rückenschmerzen und entspannt wieder Ihrer Tätigkeit nachgehen können.

Kurs abgeschlossen Stress und emotionale Erschöpfung - wie ich Überbelastung erkenne und Auswege finde Vortrag (181-61206)

Di. 06.02.2018 19:30 - 21:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, EG, Raum 1
Dozentin: Regine Holz

Ständig unter Strom, lustlos und erschöpft, wie ein Hamster im Rad versuchen immer mehr Menschen, einfach nur zu funktionieren und den Erwartungen im Berufsleben oder der Familie zu entsprechen. Das Unerträgliche an dieser Situation ist die verzweifelte Suche nach einem Ausweg. Einfach nur durchhalten, bis das Haus abgezahlt ist, die Kinder die Ausbildung abgeschlossen haben oder die Pflege von Familienangehörigen aufhört. Dann wird alles besser? Wir wünschen uns ein dickeres Fell, die innere Mitte, Freude am Leben oder einfach nur unsere Ruhe.
Aber wie geht das? Praktisch wissen wir eine ganze Menge, aber die Umsetzung schaffen wir oft nicht ohne Hilfe.
Was kann helfen?
Im Vortrag geht es zunächst darum, was genau in unserem Körper abläuft, wenn wir nicht in unserer Mitte ruhen.
Erfahren Sie, welche diagnostischen Möglichkeiten es gibt, Störungen möglichst früh zu erkennen. Handelt es sich um ein Stresssyndrom, die nervöse Erschöpfung, das chronische Müdigkeitssyndrom, eine Depression oder schon das Burnout? Wo liegen die Unterschiede? Oft reicht schon ein aufrichtiges Gespräch, um die Ursache und die Folgen zu erkennen. Durch Laboruntersuchungen lässt sich gut nachweisen, was im Körper wirklich vor sich geht.
Betrachtet wird in der Naturheilkunde selbstverständlich immer der ganze Mensch als ein Gesamtpaket mit seinen Sorgen, Ängsten und Beschwerden. Darauf abgestimmt kommt die Therapie. Mutter Natur hat da einiges auf Lager. Uns stehen homöopathische oder pflanzliche Seelentröster zur Seite, wie z. B. der wunderbare Stinkende Storchschnabel, Vitamine, Nervenaufbaumittel, Umstimmung des Vegetativen Nervensystems, Heilpilze oder Biophotonenpflaster.
Sie bekommen Tipps und Anregungen für Ihren Alltag, die Ihnen das Leben auf gesunde Art und Weise angenehmer machen. Freuen Sie sich auf einen lebendigen unterhaltsamen Abend!