Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 09.11.2017:

Kurs abgeschlossen Erzählcafé: Darüber wurde nie gesprochen: "Wie wir heute über NS-Zeit, Krieg und Vertreibung sprechen können" (172-12234)

Do. 09.11.2017 15:00 - 16:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, VHS-Forum
Dozentin: Sabine Lucia Müller

Erzählen, zuhören, erinnern, erfahren - wir laden Sie herzlich ein zum 5. Löhner Erzählcafé. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die Erinnerung an damals wecken, mit Fotos und Erinnerungsstücken auf Spurensuche gehen und Lebenserfahrungen austauschen.
"Darüber wurde nie gesprochen": Diesmal soll es um ein Thema gehen, das bei vorherigen Erzählcafés immer mal angedeutet wurde: Erinnerungen an die NS-Zeit und der Umgang mit dieser Epoche. Viele, die in den 50ern jung waren, beschreiben die Nachkriegszeit als "großes Schweigen", unter dem sie litten. In manchen Familien oder Schulen kam das Thema dennoch zur Sprache. Indem wir Erinnerungen und heute Bekanntes austauschen, wollen wir über ein schwieriges Thema ins Gespräch kommen, das für die Teilnehmenden wertvoll ist.
Zum Erzählcafé sind Interessierte aller Generationen herzlich eingeladen - sei es, um selbst von Erlebnissen zu berichten oder auch nur, um den Erinnerungen anderer zu lauschen, um Bilder anzusehen (bringen Sie gern einige Fotos oder Erinnerungsstücke mit!) und ins Gespräch zu kommen. Begleitet und moderiert wird das Erzählcafé von Sabine Lucia Müller. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Spende für Kaffee und Kuchen wird erbeten.
Das Erzählcafé ist eine Kooperation der VHS Löhne mit dem Heimatverein/Stadtarchiv Löhne, der Evangelischen Erwachsenenbildung, dem Hospizkreis Löhne und der Stadtbücherei Löhne.

Wasser-Ideen für den Naturgarten. Was passt in meinen Garten? Was ist reizvoll? Was kann ich entdecken. Dargestellt und beschrieben werden viele Beispiele und Gestaltungselemente des Naturgartens aus den Zonen Wasser und Sumpf: Naturteiche, kleine Tümpel, Stufenteiche, Teichtreppen, Überläufe, unterirdische Teichverbindungen, Tümpel in Steinböschungen, der Panoramasteg, der Kinderteich, Wasserlandschaften, u.v.m.. Auch das Teichumfeld ist eine wichtige Voraussetzung für ein funktionierendes Teichleben. Solche Zusammenhänge werden an diesem Abend veranschaulicht und erklärt. Gestaltungsästhetik und der Erhalt des Lebens sind dabei gleichwertige Inhalte bei allen Planungsschritten. Die Angebote der Gartenteichindustrie werden kritisch hinterfragt. Auch Nicht-Teich-Besitzer sind besonders eingeladen.

Kurs abgeschlossen "Himmel und Erde" - Besuch des EADS Raumfahrtzentrum (Airbus) und der Baumwollbörse in Bremen (172-18152)

Do. 09.11.2017 6:50 - 20:00 Uhr, Treffpunkt: Parkplatz hinter der Werretalhalle
Dozentin: Waltraud Troche

Diese Tagesfahrt bietet Ihnen zwei außergewöhnliche Besichtigungstouren in Bremen. Raumfahrt "hautnah" können Sie bei einer einzigartigen Führung durch das Besucherzentrum bei Airbus Defence & Space (vormals EADS-Raumfahrtzentrum), einem der bedeutendsten Raumfahrtstandorte in Europa, erleben. Hier entstand der europäische Beitrag zur Internationalen Raumstation ISS. Die Versorgung der Station in rund 400 km Höhe ist eine Herausforderung für die Ingenieure. Wie lebt, schläft und forscht man bei Schwerelosigkeit und wie dockt man an die Station an? All diese Fragen erfahren Sie in der in Originalgröße nachgebauten Columbus-Raumkapsel. Außerdem erfahren Sie, wie eine Ariane Rakete funktioniert, die die Satelliten in ihre Umlaufbahn bringt. Selber ausprobieren können Sie, wie schwer zum Beispiel 1 Liter Milch auf den verschiedenen Planeten ist. Außerdem können Sie den Ingenieuren und Wissenschaftlern über die Schulter sehen, um den aktuellen Stand der ISS-Station auf großen Monitoren zu verfolgen .
Am Nachmittag wird es bei der Besichtigung der Baumwollbörse wieder "irdisch". Die Bremer Baumwollbörse wurde 1872 als "Commité" für den Baumwollhandel durch Baumwollhändler und -makler gegründet und zog 1902 in ein eigens für diesen Verein gebautes, repräsentatives Haus - mit prunkvollem Treppenhaus, funktionsfähigem Paternoster und eindrucksvollem Blick über den historischen Marktplatz und den Dom. Die Bedeutung der Baumwollebörse ist bis heute ungebrochen: In Bremen werden noch heute international geltende Bestimmungen für alles, was mit der Baumwolle zusammenhängt, erarbeitet und das im Hause befindliche Faserinstitut, in dem der Besucher selbst die Proben erfühlen kann, ist für Qualitätskontrollen zuständig.
Im Reisepreis sind die Busfahrt, Reiseleitung, Eintrittsgelder und Führungen durch das Raumfahrtzentrum und die Baumwollbörse enthalten.