Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 15.04.2018:

Kurs abgeschlossen Schritte zum Naturgarten - Leben wieder leben lassen VHS-Naturgartenforum 2018 (181-13210)

So. 15.04.2018 13:00 - 17:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, EG, Saal 2
Dozent: Karl Heinz Niehus

"Leben wieder leben lassen" ist das Motto des Löhner Natur- und Naturgarten-Forums, das im Frühjahr 2018 zum 6. Mal stattfindet. Das Erleben von lebendiger Natur vor der Haustür durch die Gestaltung von Naturgärten kann zu neuer Lebensqualität, Begeisterung und einem verantwortlicheren Umgang mit der Vielfalt des bedrohten Lebens führen. Aber auch in der Innenstadt, auf Betriebsgeländen und in den Kulturlandschaften soll das Leben wieder leben können. Der Faszination des Lebens im Wohnumfeld wollen wir eine neue Chance geben. Naturgärten, ökologische Stadtentwicklungen, naturnahe Lebensmittelproduktionen, bewussteres Konsumverhalten und vieles mehr können eine Antwort auf die weltweite Vernichtung der Arten sein. Jeder kann handeln. Auf dem Naturgartenforum findet man dazu viele Informationen, Anregungen und Angebote (Änderungen vorbehalten) :

- Naturgartenpflanzen und -sträucher (heimische Arten ohne Zuchtveränderungen, alte Rosen europäischer Herkunft)
- Wildblumen-Samen-Bar
- Bruchstein-Center - Bruchsteinarten und Naturgartenmaterial aus der Region
- Bastel-Ecke: Bauen von Vogelkästen
- Bilderschau
- Wanderausstellung "Schritte zum Naturgarten"
- entgeltfreie Kurzvorträge
- Biologisch erzeugte Produkte,
- Krötenmobil
- Naturgartenbeispiele
- Bienen- und Insekteninfos
- Literaturangebote
- Naturaktionen für Groß und Klein
- Schlemmerecke im Café Bienenstich

Eine Veranstaltungsübersicht zum Naturgartenforum finden Sie hier.

Kurs abgeschlossen Natur auf dem Firmengelände - Optionen und Umgestaltungsstrategien für Unternehmen (181-13210K)

So. 15.04.2018 15:30 - 16:45 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum C
Dozent: Sven Schulz

Die biologische Vielfalt umfasst die Vielfalt des Lebens. Ganz selbstverständlich nutzen wir täglich "Dienstleistungen" der Natur wie sauberes Wasser und frische Luft, erzeugen Lebensmittel, nutzen nachwachsende Rohstoffe, leben in einem ansprechenden Wohnumfeld und können uns an blütenreichen Landschaften erfreuen. Diese Funktionen sind unverzichtbar für Wirtschaft und Gesellschaft. Aber nur intakte Lebensräume mit hoher Artenvielfalt ermöglichen heutigen und zukünftigen Generationen eine gute Lebensqualität. Der Verlust von Ökosystemen und Arten ist nicht nur ein Umweltthema. Die TEEB-Studie (The Economics of Ecosystems and Biodiversity) belegt eindrucksvoll den ökonomischen Wert der biologischen Vielfalt. Sie zeigt auch auf, dass unsere Wirtschaft von den "Ökosystemleistungen der Natur" abhängig ist und alle Branchen direkte oder indirekte negative Auswirkungen auf die biologische Vielfalt haben. Die naturnahe Gestaltung von Firmengeländen trägt somit zum Schutz der biologischen Vielfalt direkt vor Ort bei, verbessert aber auch das Arbeitsumfeld, erhöht das Umweltbewusstsein der Mitarbeiter und kann sich durch Kostensenkungen bei der Unterhaltung des Betriebsgeländes langfristig amortisieren.

Erste Erfahrungen in Löhne liegen vor. 2017 hat hier ein erster Betrieb sein Firmengelände naturnah gestaltet. Der Prozess sollte weitergehen. In Zusammenarbeit mit der Bodenseestiftung findet auf dem Naturgartenforum 2018 ein Vortrag und - falls gewünscht - eine anschließende Vor-Ort-Beratung am nächsten Tag statt (Anmeldung erforderlich!).
Diese Veranstaltung richtet sich an kleine, mittlere und große Unternehmen aus der Region, die sich für den Schutz der Artenvielfalt interessieren. Auch Vertreter von Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern, Branchenverbänden, Politik und interessierte Bürger sind angesprochen. Ein Familienausflug oder Ausflug mit der interessierten Belegschaft zum Besuch es Löhner Natur- und Naturgartenforums kann ein lohnendes Erlebnis zwischen "privat" und "Beruf" sein.