Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 27.02.2018:

Kurs abgeschlossen Rechtliche Vorsorge für den Betreuungsfall

Di. 27.02.2018 19:00 - 20:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum A
Dozentin: Gisela Eschenbach

Es ist wichtig, zu Zeiten, in denen man noch körperlich und seelisch fit ist, Vorsorge zu treffen und zu regeln, was gelten soll, wenn man durch Alter und/oder Krankheit nicht mehr in der Lage ist, sich selbst um seine rechtlichen und persönlichen Angelegenheiten zu kümmern - denn nur so kann man diese schwierige Situation in seinem Leben weitgehend selbstbestimmt und nach seinen Vorstellungen meistern. Doch welche Aspekte sind bei einer Betreuungsverfügung oder Vorsorgevollmacht zu bedenken? Was bedeutet dies für die Betroffenen? Dieser Informationsabend richtet sich an Interessenten, die sich über die Rechtslage und die Praxis bei der rechtlichen Betreuung informieren möchten. Er bietet zudem wichtige Informationen und Tipps anhand von praxisnahen Beispielen.

"Als Gott seine in 7 Tagen erschaffene Welt betrachtete, stellte er fest, dass noch einiges übrig geblieben war: Vulkane, Urwälder, Wüsten, Fjorde, Flüsse und Eis. Er gab den Engeln den Auftrag, alles das hinter einem langen Gebirge aufzuschütten. Das Gebirge waren die Anden- und so entstand Chile, das kontrastreichste Land der Erde."
Auf dem Pferderücken, im Motorradsattel und per Auto legten die Abenteurer und Fotografen Petra Köppe und Hartmut Pönitz 34.437 km zurück - und erlebten Chile längst nicht als das einzige Highlight ihrer Reise. Überhaupt empfanden sie als persönlich größere Bereicherung nicht das Erleben der grandiosen Landschaften, sondern vielmehr das Eintauchen in die verschiedenen Kulturen.
In Cuzco, Peru, werden sie konfrontiert mit der Geschichte von Francisco Pizarro, dem spanischen Eroberer, und Atahualpa, dem letzten Inkaherrscher. Über den lange Zeit geheimen Pfad machen sie sich auf den Weg zur sagenumwobenen Inkastadt Machu Picchu und zurück in Cuzco erleben sie das faszinierende Sonnenwendfest Inti Raymi und das noch authentischere `Eisfest` Qollyo Riti. Zwischen den Eiskappen der Cordillera Rea, der Kargheit des Altiplano und der surrealen, unglaublich schönen Welt der Vulkane und Lagunen der Atacama- Wüste genießen sie die unendliche Ruhe. Durch die Seengebiete Chiles und Argentiniens reisen sie weiter über die von Diktator Pinochet gebaute legendäre Carretera Austral durch Urwaldgebiete. Auf argentinischer Seite schließt sich die berüchtigte Ruta 40 an, die in die Pampa Patagoniens führt. Auch in Patagonien, zwischen Fitz Roy, Perito Moreno Gletscher und dem Torres del Paine Nationalpark, gelingen ihnen sensationelle Naturaufnahmen mit fantastischen Lichtstimmungen.
Die Reportage von Hartmut Pönitz ist eine Hommage an die Einzigartigkeit der Anden mit wunderbaren Portraits und Landschaftsaufnahmen. www.faszination-erde.de.