Programm / Programm / Politik, Gesellschaft, Umwelt / Umwelt, Natur, Garten
Programm / Programm / Politik, Gesellschaft, Umwelt / Umwelt, Natur, Garten

Kurs abgeschlossen Dr. Uwe Westphal Zauber der Vogelstimmen - ihre Vielfalt und Bedeutung Vortrag (172-13200)

Di. 07.11.2017 20:00 - 21:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, EG, Saal 2
Dozent: Dr. Uwe Westphal

Vogelstimmen faszinieren die Menschen seit jeher, läuten ihre Gesänge doch den Frühling ein. Doch warum singen Vögel überhaupt, was teilen sie sich mit ihren Rufen mit? Mit Hörbeispielen und einprägsamen Erläuterungen gibt der Ornithologe Dr. Uwe Westphal eine Einführung in die akustische Kommunikation der Vögel. Das Besondere: Westphal beherrscht als Vogelstimmen-Imitator die Lautäußerungen von rund 130 verschiedenen Vogelarten. Untermalt mit vielen naturgetreuen Imitationen und aufgelockert durch persönliche Erlebnisse und Anekdoten gibt der Referent eine Einführung in die Welt der Vogelstimmen. Auf unterhaltsame Weise, doch stets wissenschaftlich fundiert, vermittelt er die Grundlagen der akustischen Kommunikation der Vögel, z.B. die Funktion der einzelnen Lautäußerungen, Unterschiede zwischen Gesängen und Rufen, Instrumentallaute, Lautäußerungen von Singvögeln und Nichtsingvögeln. Nebenbei erfahren Sie Einiges über Biologie, Ökologie und Verhalten von Amsel, Drossel, Fink und Star und vieles andere mehr. Freuen Sie sich auf ein außergewöhnliches und unterhaltsames Klangerlebnis!
Der Vortrag findet in Kooperation mit der VHS-Naturgarteninitiative statt.
Kartenvorverkauf / Kartenreservierung unter Tel.: 05732 100-588.

Zur Person: Dr. Uwe Westphal absolvierte ein Diplom-Studium der Biologie an der Philipps-Universität Marburg/Lahn und beschäftigt sich seit fast 50 Jahren mit der heimischen Vogelwelt. Nach langjähriger hauptamtlicher Tätigkeit im Naturschutz absolvierte er eine Ausbildung zum Fachzeitschriftenredakteur. Heute arbeitet er als freier Publizist und Exkursionsleiter. Er hat mehrere Bücher und CDs veröffentlicht und sein Ausnahmetalent als Vogel- und Tierstimmen-Imitator bereits bei zahlreichen Auftritten in Funk und Fernsehen demonstriert.

Kurs abgeschlossen Naturkundliche Herbstwaldwanderung über den Spatzenberg in Löhne-Ort (keine Pilzwanderung) (172-13201)

Fr. 15.09.2017 16:00 - 18:00 Uhr, Spatzenberg Lö.-Ort, Treffpunkt: AWO-Wohnheim, Neuer Kamp
Dozentin: Heike Nolte

Gerade zur heutigen Zeit, wo viel über Klimaänderung und die Auswirkungen auf Natur und Landschaft zu lesen und zu hören ist, wird die Rolle der Wälder für den Natur- und Klimaschutz immer wichtiger. Doch man kann nur das schützen, was man auch kennt. Wie baut sich der Wald auf? Welche Baum- und Straucharten wachsen hier? Welchen Beitrag leistet der Baum für den Klimaschutz? Welche Besonderheiten gibt es speziell am Spatzenberg zu entdecken? Diese Fragen und viele andere sollen beantwortet werden. Die Kursteilnehmer sollten an das Wetter angepasste Kleidung tragen. Bestimmungsliteratur kann mitgebracht werden. Der Spaziergang wird von der Diplom-Biologin Heike Nolte durchgeführt und findet in Zusammenarbeit mit der BUND Gruppe Löhne statt; die Teilnahme ist kostenlos, eine kleine Spende für den BUND wird erbeten.
Hinweis: Es ist wenig Parkmöglichkeit vorhanden, deshalb bitte Fahrgemeinschaften bilden oder mit dem Fahrrad kommen!

Kurs abgeschlossen Herbstzeit ist Pilzzeit - pilzkundliche Lehrwanderung (172-13202)

So. 08.10.2017 14:00 - 16:15 Uhr, Treffpunkt: Café Waldkristall; Bergstr. 141, 32609 Hüllhorst
Dozent: Manfred Lindenau

Pilze sind faszinierende Lebewesen, denn als Organismen nehmen sie eine Mittelstellung zwischen dem Pflanzen- und dem Tierreich ein. Auch wenn sie oft unscheinbar sind, so sind sie aber dennoch wichtig für unser Ökosystem. Und ganz nebenbei gehören viele Pilze zu den kulinarischen Köstlichkeiten in unserer Küche. Dennoch ist die Welt der Pilze für viele ein 'Buch mit sieben Siegeln', da die Pilzbestimmung nicht ganz einfach ist.
Auf einer pilzkundlichen Lehrwanderung an den Hängen des Wiehengebirges wird unter Anleitung des Pilzsachverständigen Manfred Lindenau nach heimischen Pilzen Ausschau gehalten und dabei die Merkmale der wichtigsten Gattungen und Arten vorgestellt. Bestimmungsübungen und Fundanalysen helfen dabei, Pilze kennen zu lernen und zu erkennen, ob sie genießbar oder giftig sind. Und nebenbei erfahren Sie noch viel Wissenswertes über die Lebensräume, Standort- und Wachstumsbedingungen der Pilze.

Plätze frei Schritte zum Naturgarten - Leben wieder leben lassen Planungsteam des Naturgartenforums 2018 (172-13220)

Do. 28.09.2017 (18:30 - 21:15 Uhr) - Do. 30.11.2017, VHS, Werretalhalle, EG, Raum 1
Dozent: Karl Heinz Niehus

Am 15.4.2018, findet das 6. Naturgartenforum in Löhne statt. Auf dieser Veranstaltung soll mit vielen Informationen, Bildern und Mitmachaktionen sowie einem großen Angebot heimischer Pflanzen (Ursprungsarten ohne Zuchtveränderungen), Saatgut, Naturgartenprodukten und naturnahen Projekten für die heimische Natur und ihre Ästhetik sensibilisiert werden. Ziel des Naturgartenforums ist, die biologische Vielfalt in der Kommune auf der privaten Ebene, im engeren Wohnumfeld und der Stadt zu entwickeln (www.kommunen-fuer-biologischevielfalt.de ) sowie zum Umdenken und „Um-Handeln“ anzuregen.
Der Arbeitskreis bietet Interessierten die Möglichkeit, einen Einblick in die laufenden Vorbereitungen zu bekommen, eigene Ideen einzubringen aber auch aktiv in die Arbeit des Teams einzusteigen. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

Nirgendwo ist das Leben spannender, explosiver und aufregender als an den Wasserzonen des Naturgartens! Erlebnis und Abenteuer pur: das Froschkonzert, die Insektenjagd der Heidelibelle, das Paarungsrad der Azurjungfer, das Balzkleid des Bergmolches, die Nektarsuche der Schwebefliegen, das Beobachtungsaquarium für Große und Kleine u.v.m.. Die Multivisionsshow zeigt mit vielen eindrucksvolle Makroaufnahmen und Filmsequenzen die Farben- und Formenvielfalt des Naturgartenlebens am Wasser und beschreibt über 60 attraktive Naturgartenpflanzen (heimische Arten) aus dem genannten Bereich und wer davon lebt.
Dabei werden viele Fragen angesprochen; z.B. " Naturteiche oder Designteiche" - Was ist anders? Was sollte man tun oder was lieber bleiben lassen? Und es wird das Denken in Verbindungen als grundlegendes ökologisches Prinzip zum Erhalt des Lebens im Naturgarten wird erläutert. Auch Nicht-Teich-Besitzer sind besonders eingeladen.

Wasser-Ideen für den Naturgarten. Was passt in meinen Garten? Was ist reizvoll? Was kann ich entdecken. Dargestellt und beschrieben werden viele Beispiele und Gestaltungselemente des Naturgartens aus den Zonen Wasser und Sumpf: Naturteiche, kleine Tümpel, Stufenteiche, Teichtreppen, Überläufe, unterirdische Teichverbindungen, Tümpel in Steinböschungen, der Panoramasteg, der Kinderteich, Wasserlandschaften, u.v.m.. Auch das Teichumfeld ist eine wichtige Voraussetzung für ein funktionierendes Teichleben. Solche Zusammenhänge werden an diesem Abend veranschaulicht und erklärt. Gestaltungsästhetik und der Erhalt des Lebens sind dabei gleichwertige Inhalte bei allen Planungsschritten. Die Angebote der Gartenteichindustrie werden kritisch hinterfragt. Auch Nicht-Teich-Besitzer sind besonders eingeladen.

Kurs abgeschlossen Kläranlage Löhne Betriebsbesichtigung (172-18120)

Mo. 16.10.2017 17:00 - 19:00 Uhr, Treffpunkt: Am Klärwerk
Dozentin: Hans Kleine

Die Aufgabe der Kläranlage Löhne besteht darin, auf der Basis des Wasserhaushaltsgesetzes der Bundesrepublik Deutschland das im städtischen Kanalsystem gesammelte Abwasser so zu behandeln, dass es bei seiner Einleitung in die Gewässer keine Schäden verursacht. Dabei ist die Kläranlage Löhne, deren Einleitgewässer der Mühlenbach darstellt, nicht nur für Löhne sondern auch für die Abwasserreinigung der Gemeinde Kirchlengern zuständig. Die erste Kläranlage der Stadt Löhne wurde in den Jahren 1963 - 1967 gebaut, eine umfassende Kläranlagenerweiterung mit einer Anlagenkapazität für 88.000 Einwohner erfolgte in 1999.
Im Rahmen einer Betriebbesichtigung sehen Sie die verschiedenen Phasen des Betriebsprozesses - von dem Zulaufpumpwerk über das Rechen und dem Sandwäscher mit der Entnahme von Grob- und Feinstoffen bis hin zur biologischen und chemischen Reinigungsstufe. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Wirtschaftsbetriebe Löhne unter wbl-loehne.de

Kurs abgeschlossen Kürbis, Hortensien & Co. Herbstliche Türkränze und Gestecke

Mi. 13.09.2017 19:00 - 21:15 Uhr, VHS, Werretalhalle, VHS-Forum
Dozentin: Joanna Bonczyk

Im Herbst bietet die Natur zahlreiche Möglichkeiten, aus Zierkürbissen, frischen oder auch aus verblühten und getrockneten Materialien dekorative Akzente für den Wohnbereich zu setzen. In diesem Kurs wird Ihnen gezeigt, wie Sie das, was der Herbst an Farben und Materialien bietet, kreativ nutzen. Sie können je nach Interesse Tür- oder Tischkränze binden und herbstlich gestalten oder auch mit Zierkürbissen arbeiten und diese dekorativ in Szene setzen. Der Kurs vermittelt dabei auch wertvolle floristische Tricks und Kniffe, die Sie immer wieder für neue kreative Ideen nutzen können.
Materialien aus dem eigenen Garten (z.B. Hortensien, Heide oder Beeren, Zierkürbisse) können mitgebracht werden, außerdem bietet die Kursleiterin Materialien an, die nach Verbrauch berechnet werden.

Kurs abgeschlossen Kräuterspaziergang im September

Di. 19.09.2017 16:30 - 18:45 Uhr, Aqua Magica, Haupteingang
Dozentin: Birgit Vogt

Ein Spaziergang im September hat seinen besonderen Reiz. Noch einmal beschenkt uns die Natur reichlich: Beeren und Wildfrüchte sind reif, der Löwenzahn trägt seine zweite Blüte, heilsame Wurzeln können nun geerntet werden. An diesem Nachmittag sind Sie zu einem Streifzug über das schon fast herbstliche Aqua Magica Gelände eingeladen, um die Schätze der Natur und ihre heilende Wirkung kennen zu lernen.
Bitte bringen Sie wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk mit.