Programm / Programm / Politik, Gesellschaft, Umwelt / Verbraucherfragen, Recht, Finanzen
Programm / Programm / Politik, Gesellschaft, Umwelt / Verbraucherfragen, Recht, Finanzen

Kurs abgeschlossen Wie fair ist Ihre Geldanlage? Informationen für eine sozial und ökologische orientierte Altersvorsorge

Di. 12.09.2017 19:00 - 20:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, EG, Raum 1
Dozentin: Julia Dubslaff

Gehören auch Sie zu den Menschen, die im Biomarkt einkaufen und regionale und fair produzierte Lebensmittel bevorzugen? Die aus Überzeugung Ökostrom beziehen? Die beim Kauf der Kleidung auf faire Produktionsbedingungen und Nachhaltigkeitssiegel achten?
Doch sorgen Sie sich auch in gleicher Weise um Ihr Geld bzw. um Ihre Altersvorsorge, also um Ihren Lebensstandard im Alter? Haben Sie eine private, zusätzliche Rentenversicherung wie z.B. die "Riesterrente" abgeschlossen? Und wenn ja, haben Sie dann schon mal darüber nachgedacht, wie Ihr Finanzdienstleister Ihre monatlichen Beiträge für dieses Rentenprodukt eigentlich angelegt?
Die Anbieter von fondsgebundenen Altersvorsorge-Produkten investieren die Beiträge der Kunden leider allzu oft in kontroverse Unternehmen - Unternehmen, die den Klimawandel verschärfen, die Umwelt zerstören, Rüstungsgüter produzieren oder grundlegende Menschen- und Arbeitsrechte verletzen.
In dieser Veranstaltung steht nicht die Rendite der Vorsorge-Produkte im Mittelpunkt, sondern deren soziale und ökologische Ausrichtung. Insbesondere können Sie sich über Ihr eigenes Riesterprodukt informieren. Dabei bleibt es jedoch nicht, sondern wir fragen auch danach, ob dies nur für die Riesterprodukte gilt, welche gesetzlichen Rahmenbedingungen gelten, ob es Alternativen gibt und was Sie tun können.
Die Referentin Julia Dubslaff, Gründungsmitglied von Facing Finance e.V., ist Projektleiterin von Faire Rente. Mehr zu Faire Rente gibt es hier.
Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Umwelt und Entwicklung und Brot für die Welt.

Kurs abgeschlossen Sicher im Straßenverkehr Informationsveranstaltung der Polizei für ältere Verkehrsteilnehmer (172-14121)

Mi. 04.10.2017 10:30 - 12:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, VHS-Forum
Dozentin:

Es ist schon ein paar Jahre her, dass Sie Ihren Führerschein gemacht haben? Sie sind häufig mit dem Fahrrad unterwegs? Der undurchsichtige Verkehrs-Paragraphen-Dschungel ist ein Ärgernis für Sie? Einige neue Regelungen im Straßenverkehr sind Ihnen unbekannt oder ungewohnt?
Im Rahmen des Seniorengesprächskreises werden Michael Hanke und Dieter Linnenbeker, Versicherheitsberater bei der Kreispolizeibehörde Herford - Direktion Verkehr, Bünde -, über neue Regeln im Straßenverkehr, über besondere Gefahrensituationen im Alter, über das Verhalten beim Radfahren und über viele weitere Aspekte des Straßenverkehrs informieren und Sie so in puncto Straßenverkehr (Gesetze und Gefahren) auf den neuesten Stand bringen. Sie werden kurzweilig und mit vielen praktischen Beispielen zum Thema Verkehrssicherheit informiert - damit Sie auch im Alter sicher und mobil sind!
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Löhner Seniorenbeirat statt.

Kurs ausgefallen Die eigenen 4 Wände Workshop zur Planung des Eigenheims

Sa. 18.11.2017 10:00 - 13:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum C
Dozent: Frank Brinkmann

Nichts ist individueller als ein Einfamilienhaus. Jeder Mensch ist anders, lebt, denkt und träumt anders und möchte gerne einen Teil von sich beim Bauen und Wohnen wiederfinden.
Während des Workshops bietet Ihnen der Architekt Frank Brinkmann Einblicke in verschiedene Aspekte und Überlegungen, die am Anfang jeder Hausplanung stehen:
Wie werden die persönlichen Vorstellungen am besten umgesetzt?
Woran muss alles gedacht werden?
Wie stimmt man eigene Wünsche mit den öffentlichen Vorgaben und Richtlinien für den Hausbau ab?
Welche Vorüberlegungen sind anzustellen?
Wollen Sie lieber außerhalb wohnen oder mitten in der Stadt?
Sie als "Bauherr" stehen im Zentrum bei allen Überlegungen rund um das Bauen; Ihr Lebensgefühl soll sich mit einer guten Nutzbarkeit im Haus widerspiegeln. Und schließlich: Die Bezahlbarkeit des Eigenheims ist nicht nur von der Größe eines Grundstücks und des Hauses, sondern auch von einer guten Planung abhängig.

Kurs abgeschlossen Mein letzter Wille Grundlagen und Neuerungen des Erbrechts

Di. 17.10.2017 19:00 - 20:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, EG, Raum 1
Dozentin: Gisela Eschenbach

Viele private Haushalte verfügen über große Vermögenswerte, gleichwohl beschäftigen sich nur wenige Menschen zu Lebzeiten mit dem Erbrecht und der Abfassung eines Testamentes. Dabei erspart derjenige, der rechtzeitig ein "wasserdichtes" Testament abfasst, seinen Erben oft viel Ärger und Streitereien. Zudem gibt es in diesem Rechtsgebiet immer wieder Änderungen - und dabei handelt es sich um Regelungen, die für jeden von Bedeutung sein können, wie z.B. die Stundung und Entziehung von Pflichtteilsansprüchen, eine Änderung der Verjährungsvorschriften oder auch Modifikationen des Erbschaftsteuerrechts.
In einem Vortrag stellt die Rechtsanwältin Gisela Eschenbach die wichtigsten Grundlagen des Erbrechts vor und erläutert wesentliche Aspekte wie die gesetzliche Erbfolge, die Testamentarten und die Grundregeln bei ihrer Errichtung.

Kurs abgeschlossen Wer bezahlt bei Pflegebedürftigkeit? Grundzüge des Elternunterhalts (172-14226)

Di. 14.11.2017 19:00 - 20:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, EG, Raum 1
Dozentin: Gisela Eschenbach

Während früher die Elterngeneration im Familienverband durch die Kinder gepflegt wurde, verbringen heute viele ältere Menschen ihren Lebensabend im Alten- und/oder Pflegeheim. Doch im konkreten Fall stellt sich oft die Frage der Übernahme der Kosten: Wer bezahlt das? Der Staat? Die Kinder? Die Schwiegerkinder? Dabei können tatsächlich auf die Kinder erhebliche Belastungen zukommen. Wer für wen wie viel zahlen muss, ob der Verkauf der Immobilie und der Verlust des Eigenheims droht oder welche Rolle das Einkommen des mit dem Unterhaltsverpflichteten verheirateten Ehepartners spielt - diese Themen werden im Rahmen der Informationsveranstaltung angesprochen und erläutert.

Anmeldung möglich Rechtliche Vorsorge für den Betreuungsfall (172-14228)

Do. 23.11.2017 19:00 - 20:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum C
Dozentin: Gisela Eschenbach

Es ist wichtig, rechtzeitig zu Zeiten, in denen man noch körperlich und seelisch fit ist, Vorsorge zu treffen und zu regeln, was gelten soll, wenn man durch Alter und/oder Krankheit nicht mehr in der Lage ist, sich selbst um seine rechtlichen und persönlichen Angelegenheiten zu kümmern - denn nur so kann man diese schwierige Situation in seinem Leben weitgehend selbstbestimmt und nach seinen Vorstellungen meistern. Doch welche Aspekte sind bei einer Betreuungsverfügung oder Vorsorgevollmacht zu bedenken? Was bedeutet dies für die Betroffenen? Dieser Informationsabend richtet sich an Interessenten, die sich über die Rechtslage und die Praxis bei der rechtlichen Betreuung informieren möchten; er bietet zudem wichtige Informationen und Tipps anhand von praxisnahen Beispielen.

Kurs abgeschlossen Mietrecht aktuell für Mieter und Vermieter (172-14229)

Mi. 18.10.2017 19:30 - 21:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, EG, Raum 1
Dozent: Stefan Schlüter

Mietvertrag, Kaution, Nebenkosten, Mieterhöhung, Kündigung - was ist zu beachten? Dieser Vortrag, der sich sowohl an Mieter als auch an Vermieter richtet, bietet einen Überblick über die wichtigsten und grundsätzlichen mietrechtlichen Fragestellungen. Themen sind z.B. die Begründung und Beendigung von Mietverhältnissen, Kündigungsgründe und -fristen, Mieterhöhungen, Nebenkostenabrechnungen oder Schönheitsreparaturen.
Auf allgemeine Fragen der Teilnehmer kann - außerhalb einer eingehenden Rechtsberatung - eingegangen werden.

Kurs abgeschlossen Einbruchschutz - Sicher Wohnen (172-14230)

Mi. 08.11.2017 19:30 - 21:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, EG, Raum 1
Dozent: Andreas Seidel

"Wer rein will, der kommt rein" - dies ist zwar nur ein Vorurteil, trotzdem steigen gerade in der dunklen Jahreszeit die Einbruchzahlen regelmäßig an. Doch die meisten Einbruchopfer hätten nicht Opfer werden müssen, denn Einbrüchen kann man oft mit einfachen Mitteln vorbeugen. In einer Informationsveranstaltung wird Andreas Seidel, Kriminalhauptkommissar im Kommissariat Kriminalprävention/ Opferschutz bei der Kreispolizeibehörde Herford, verschiedene Möglichkeiten und Varianten aufzeigen, wie man das Eigenheim oder die Wohnung vor Einbruchdelikten effektiv und auch mit z.T. geringem Einsatz schützen kann.