Programm / Programm / Pädagogik, Psychologie / Erziehung heute
Programm / Programm / Pädagogik, Psychologie / Erziehung heute
Seite 1 von 2

Kurs abgeschlossen Wie können sich Kinder besser konzentrieren Vortag (181-21101)

Di. 06.02.2018 20:00 - 22:00 Uhr, Integrative AWO-Kita/Familienzentrum Löhne-Mennighüffen
Dozent: Harald Meves

Kinder sind neugierig, interessieren sich für viele Dinge und lieben Abwechslung. Manchen Kindern fällt es schwer, sich länger auf eine Sache zu konzentrieren. Dafür kann es viele Gründe geben.
An diesem Abend wollen wir einigen dieser Gründe auf die Spur kommen.
Wie sieht die bunte Kinderwelt heute aus? Wie wirken sich Medien- und Freizeitangebote aus? Welche Rolle spielt der Erziehungsstil der Eltern?
Auf nachdenkliche und humorvolle Weise erfahren Mütter und Väter, was sie tun können, um die Konzentrationsfähigkeit ihrer Kinder zu stärken.
Eine Veranstaltung der VHS Löhne in Kooperation mit der Integrativen AWO-Kita/Familienzentrum Löhne-Mennighüffen und der Stätte der Begegnung, Vlotho.

Kurs abgeschlossen Väterfrühstück Zusammen wachsen - Vatersein heute Vortrag im Rahmen des Familienfrühstücks

Sa. 10.02.2018 10:00 - 12:00 Uhr, Ev. Gemeindehaus Siemshofer Kirchstr. 51
Dozent: Harald Meves

Vatersein ist eine große Aufgabe, in die man hinein wachsen muss. An einen "modernen" Vater werden immer vielfältigere Aufgaben gestellt:
- der Arbeitgeber fordert ihn oftmals rund um die Uhr
- die Partnerin wünscht eine stärkere Beteiligung im Familienalltag und im Haushalt
- Väter wollen "näher an ihren Kindern" sein und sich an der Erziehung stärker beteiligen.
Für jeden Vater eine Herausforderung, aber selten ein gemeinsames Gesprächsthema. Das möchten wir ändern! An diesem Vormittag möchten wir uns in einer "Männerrunde" über Kinder, Erziehung und Vatersein austauschen. Harald Meves, Bildungsreferent und Kabarettist, gibt Impulse zu den Themen:
- Welche Fragen sind in der Erziehung heute besonders wichtig?
- Wie wichtig ist die Rolle des Vaters in der Kindererziehung?
- Wie bekomme ich als Vater eine "alltagstaugliche" Bindung zu meinem Kind?
- Wie kann ich als Vater mein Kind für das Leben stark machen?
- Welche (anderen) Erziehungsschwerpunkte setzen Väter?
Das Frühstück wird vom Familienzentrum Mennighüffen-Siemshof ausgerichtet. Pro Person, die älter als 3 Jahre ist, werden hierfür vor Ort 2,00 € eingesammelt. Die Teilnahme am Vortrag ist entgeltfrei.
Die Veranstaltung ist eine Kooperation der VHS Löhne in Kooperation mit dem Ev.-luth. Familienzentrum Mennighüffen-Siemshof und der Stätte der Begegnung, Vlotho.

Kurs abgeschlossen Zwischen Bauklötzen und Erkältungen Tipps für den Familienalltag mit kleinen Kindern

Do. 12.04.2018 19:30 - 21:00 Uhr, Ev. Kindergarten Halstern
Dozentin: Nicola Kemter-Binder (pro familia Bünde)

Das Leben mit kleinen Kindern bietet viele größere und kleinere Herausforderungen. Was brauchen nun Eltern, um sich dem täglichen Spagat zwischen den Bedürfnissen des Kindes, der Organisation des Alltags und evtl. einer Berufstätigkeit gewachsen zu fühlen? Viel Geld? Freunde und Großeltern? Ausreichend Schlaf? Vitamin C? Was brauche Mütter und Väter, um "überwiegend" entspannt ihren täglichen Aufgaben nachgehen, sowie die kleinen und großen Freuden ihrer Kinder teilen zu können? Diese Fragen werden in einem Impulsvortrag angesprochen und durch Anregungen ergänzt, wie Eltern die alltäglichen Katastrophen gelassener meistern können. Ob Berufstätige, Alleinerziehende, Mütter und Väter in Elternzeit oder Wiedereinsteiger/-innen - Sie alle sind herzlich zu diesem Infoabend eingeladen.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Ev. Kindergarten Halstern und pro familia, Bünde.

Kurs abgeschlossen Medienkompetenz - aber wie? Vortrag im Rahmen des Familienfrühstücks (181-21104)

Sa. 21.04.2018 10:00 - 12:00 Uhr, Ev.-luth. Familienzentrum Mennighüffen-Siemshof, Wietbrede 39
Dozentin: Vera Cawalla

Medien wie z.B. Smartphone, Tablet und PC üben auf Kinder und Jugendliche eine große Faszination aus und gehören bereits für die meisten zur täglichen Lebenswelt. Viele Eltern sind verunsichert, aber Ablehnung und Verbote werden der Problematik nicht gerecht. Kinder benötigen auch in diesem Lebensbereich Orientierung durch ihre Eltern, um sie an einen verantwortlichen und kompetenten Umgang mit PC, Handy und Co. heranzuführen.
- Wie können Eltern die Mediennutzung ihrer Kinder kontrollieren?
- Ab wann darf ihr Kind im Internet surfen? Ab wann darf es mobil telefonieren?
- Wieviel "Medienzeit" und welche Inhalte sind in welchem Alter sinnvoll und erlaubt?
- Was macht die Faszination, aber auch das Gefahrenpotential von Onlinespielen aus?
- Wie lange dürfen Kinder z.B. am PC spielen? Wann sollten Eltern handeln und Grenzen setzen?
- Wie wirken virtuelle Welten und mediale Gewalt auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen?
- Wie erziehe ich mein Kind zu einem vernünftigen Umgang mit dem Smartphone auch im Hinblick auf Kostenfallen?
Das Frühstück wird vom Familienzentrum Mennighüffen-Siemshof ausgerichtet. Pro Person, die älter als 3 Jahre ist, werden hierfür vor Ort 2,00 € eingesammelt. Die Teilnahme am Vortrag ist entgeltfrei.
Die Veranstaltung ist eine Kooperation der VHS Löhne in Kooperation mit dem Ev.-luth. Familienzentrum Mennighüffen-Siemshof.

Kurs abgeschlossen "Triple P" Erziehen "leichter" gemacht - Überlebenstipps für Eltern (181-21111)

Do. 01.02.2018 (19:00 - 21:00 Uhr) - Do. 22.02.2018, Ev. Kindergarten Halstern
Dozentin: Christiane Wattenberg

Sie haben ein Kind oder mehrere Kinder im Alter von etwa 2 bis 10 Jahren? Sie wünschen sich nicht nur Anregungen für die Erziehung Ihrer Kinder, sondern auch Unterstützung bei der Umsetzung der Strategien im Alltag? Sie möchten außerdem Erziehungsproblemen vorbeugen? Dann ist das bewährte Elterntraining Triple P das richtige für Sie.
Triple P (Positiv Parenting Program) steht für ein positives Erziehungsprogramm. Eltern erhalten praktische Hinweise, wie sie eine gute Beziehung zu ihren Kindern aufbauen und sie in ihrer Entwicklung fördern können. Triple P arbeitet mit viel Lob, aber auch mit klaren Grenzen. Mütter und Väter erlernen praxisnah Strategien, die ihnen helfen, auch stressige Alltagssituationen zu meistern. So gehören der Umgang mit schwierigen Situationen und deren Vorbeugung ebenfalls zum Programm.
Das Elterntraining umfasst vier Themeneinheiten:

Positive Erziehung
- Grundprinzipien positiver Erziehung
- Ursachen kindlicher Verhaltensprobleme
- Ziele für Veränderungen
- Systematische Verhaltensbeobachtung

Förderung kindlicher Entwicklung
- Entwicklung positiver Beziehungen zu Kindern
- Förderung angemessenen Verhaltens
- Erlernen neuer Fertigkeiten und Verhaltensweisen

Umgang mit Problemverhalten
- Kooperationsroutinen
- Punkte-Karten
- Umgang mit Problemverhalten

Vorausplanen
- "Überlebens‘tipps" für Familien
- Risikosituationen
- Aktivitätenpläne

Im Anschluss an die Themenreihe folgen vier individuelle Telefonkontakte mit der Trainerin, um Sie bei der Anwendung des Gelernten zu unterstützen.
Die Kosten für die vier Themeneinheiten des Elterntrainings, Lehrbuch und Telefonkontakte (230,00 € pro Elternpaar) werden in diesem Semester vom Familienzentrum Mennighüffen-Siemshof und dem Jugendamt der Stadt Löhne bis auf einen Eigenanteil von 55,00 € pro Elternpaar übernommen, die diese Veranstaltung in Kooperation mit der VHS Löhne anbieten. Das Elterntraining findet im Ev. Kindergarten Halstern, Schulweg 3, 32584 Löhne statt.
Die Kursleitung, Christiane Wattenberg, hat drei erwachsene Kinder, ist Diplom-Heilpädagogin, Systemische Familientherapeutin und Triple P-Trainerin/Beraterin.
Weitere Informationen zum Erziehungsprogramm "Triple P" finden Sie auch im Internet unter: www.triplep.de

Kurs abgeschlossen Thema: Regeln finden ohne Tränen (181-25201)

Di. 16.01.2018 14:30 - 16:00 Uhr, Ev. Kindergarten "Die Arche"
Dozentin: Anka Reifert

Es geht hierbei nicht darum, Streit völlig zu vermeiden. Beim Aufeinanderprallen der Elternwünsche und denen des Kindes werden vielmehr die gemeinsamen Ziele betont und dann die Regeln gefunden, die alle Beteiligten akzeptieren können. Auf diese Weise erhalten Kinder die Chance, zu selbstbewussten Persönlichkeiten heranzuwachsen.
Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung im Kindergarten "Die Arche" unter Tel.: 05732- 2880 erforderlich.

Kurs abgeschlossen Thema: Alleinerziehende – ganz schön stark (181-25202)

Di. 10.04.2018 14:30 - 16:00 Uhr, Ev. Kindergarten "Die Arche"
Dozentin: Anka Reifert

Von den derzeit etwa 8,4 Millionen Familien mit Kindern unter 18 Jahren in Deutschland sind 1,6 Millionen alleinerziehend - Tendenz steigend. Somit lebt in etwa jeder fünften Familie ein Elternteil aufgrund von Trennung, Scheidung, Tod des Ehepartners oder aus anderen Gründen allein mit Kindern zusammen. Alleinerziehende müssen für die herausfordernde Aufgabe, Kindern ein Zuhause zu geben, oftmals überdurchschnittlich viel Kraft mobilisieren.
Wie kann man mit Geschick und Mut Alltagsprobleme in Familie und Beruf kreativ und beherzt bewältigen? Diese Frage soll in einer "ElternRunde" erörtert werden.
Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung im Kindergarten "Die Arche" unter Tel.: 05732- 2880 erforderlich.

Anmeldung möglich AD(H)S - Elterngesprächskreis (181-25203)

Mo. 08.01.2018 (19:30 - 21:30 Uhr) - Mo. 02.07.2018, Ev.-luth. Familienzentrum Mennighüffen-Siemshof, Wietbrede 39
Dozent: Elmar Boenig

Es gibt viele Eltern, deren Kinder Anzeichen für das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (mit oder ohne Hyperaktivität) zeigen oder bei denen bereits AD(H)S diagnostiziert wurde. Betroffene fühlen sich mit der Diagnose oft überfordert und alleingelassen. Ein Austausch unter Eltern, Großeltern und Personen aus dem Umfeld von AD(H)S-Betroffenen kann helfen, mit dieser Diagnose besser leben zu lernen.
Aus diesem Grund möchten wir Betroffene zum Elterngesprächskreis einladen, um sich über Erfahrungen, Therapien, Lösungsansätze etc. austauschen zu können. Der Gesprächskreis findet in Kooperation mit dem Ev.-luth. Familienzentrum Mennighüffen-Siemshof statt und wird begleitet von Elmar Boenig. Die Teilnahme am Gesprächskreis ist entgeltfrei. In der Regel findet der Gesprächskreis fortlaufend immer jeden ersten Montag im Monat statt. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Kurs abgeschlossen Mandala Begegnung in einem Kreis für Eltern und Erziehungsberechtigte von Kindern mit Entwicklungsauffälligkeiten und Behinderungen (181-25206)

Mi. 14.03.2018 (20:00 - 22:15 Uhr) - Di. 15.05.2018, Integrative AWO-Kita/Familienzentrum Löhne-Mennighüffen
Dozentin: Angelika Oehlmann

Das Familienleben ist wie ein Kreis-Mandala:
Bunt, jeder ist ein Teil des Ganzen, füllt einen Raum aus, hat seine eigene Ausdruckskraft und Schwung wie Begrenzungen, prägt und hinterlässt Spuren und Eindruck.
Wir möchten den Teilnehmenden des Kreises über Gestaltung und Betrachtung die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und der Entwicklung neuer Ideen bieten. Die Themen für die einzelnen Termine werden mit der Gruppe abgestimmt.
Wir möchten im Sinne eines Mandalas eine Oase der Bewegung, Anregung, Betrachtung, Beachtung und Entspannung gestalten und freuen uns auf jeden Einzelnen von Ihnen! Kurzreferate und praktische Anregungen zur Förderung der Kinder begleiten den Austausch.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung im Familienzentrum unter: 05732/740641. Sie sind herzlich eingeladen! Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Integrativen AWO-Kindertagesstätte/Familienzentrum Löhne-Mennighüffen.

Kurs abgeschlossen Zusammen stark! Ich-Stärkung und Selbstbehauptung für Kinder von 5-6 Jahren mit ihren Eltern (181-25262)

Mi. 25.04.2018 (19:00 - 20:30 Uhr) - Fr. 18.05.2018, Ev. Kindergarten "Regenbogenhaus"
Dozentin: Cordula Volkening

Ein Training zur Ich-Stärkung und Selbstbehauptung für Kinder von 5-6 Jahren in 2 Einheiten.
Die 2. Einheit wird gemeinsam mit einem Elternteil durchgeführt.
Dieses Training ist speziell auf die Bedürfnisse von Kindergartenkindern ausgerichtet. Im Vordergrund steht das Lernen durch Erleben und Bewegung. Kurze theoretische Lerninhalte werden mit vielen praktischen Übungen und Gesprächen verbunden. Die Kinder erfahren, dass sie in Situationen, die ihnen ein schlechtes Bauchgefühl machen, "Nein" sagen dürfen. Spielerisch werden Unterschiede zwischen einem mutigen und einem schüchternen "Nein" deutlich gemacht. Körpersprache und Stimme werden geschult. In Rollenspielen wird das richtige Verhalten in verschiedenen Situationen geübt. Beispielsweise:
- Wie verhalte ich mich, wenn ich auf dem Spielplatz oder dem Schulweg von Fremden angesprochen werde?
- Muss ich mich bei Erwachsenen auf den Schoß setzen oder Küsschen geben, auch wenn ich es nicht mag?
- Was kann ich tun, wenn ich von Kindern geärgert werde?
- Wo kann ich mir Hilfe holen, wenn mein mutiges "Nein" nicht zum Erfolg führt?
In diesem Training können die Kinder in einem geschützten Rahmen positive Erfahrungen sammeln. Durch die Teilnahme der Eltern im 2. Teil ist es möglich, dass die erlernten Inhalte mit in den "Familienalltag" übernommen werden. Das Training wird von Cordula Volkening, vom Institut "Gipfelkinder" durchgeführt. Frau Volkening ist Heilpraktikerin für Psychotherapie und Trainerin für Ich-Stärkung und Gewaltpräventation.
Eine Veranstaltung der VHS Löhne in Kooperation mit dem Verbund-Familienzentrum der evangelischen Tageseinrichtung für Kinder "Die Arche" und "Regenbogenhaus" Löhne. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung im Kindergarten Regenbogenhaus unter Tel.: 05732/ 4143 erforderlich.



Seite 1 von 2