Programm / Programm / Politik, Gesellschaft, Umwelt / Verbraucherfragen, Recht, Finanzen
Programm / Programm / Politik, Gesellschaft, Umwelt / Verbraucherfragen, Recht, Finanzen

Plätze frei Wärmedämmung von Wohngebäuden Energie sparen - Wohnwert steigern - Klima schützen (182-14112)

Mi. 21.11.2018 18:00 - 21:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, VHS-Forum
Dozent: Arnold Drewer

Die Kosten, die man für Dämmmaßnahmen kalkulieren muss, sind oft geringer als man glaubt. Und solche Maßnahmen machen sich schnell bezahlt. Bei der Veranstaltung kommen vor allem die kleinen Maßnahmen mit großer Wirkung zur Sprache. Viele Hausbesitzer haben sich zum Beispiel per Internet schon gut informiert. Am Beispiel eines Einfamilienhauses bieten wir nun konkrete Entscheidungshilfe: Welche Maßnahme ist wann sinnvoll? Was springt dauerhaft für den Geldbeutel dabei heraus? Fördermaßnahmen des Landes NRW und der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) werden kaum abgerufen, vielen scheint dies zu kompliziert. Wir informieren über die verschiedenen Möglichkeiten. Auf der Veranstaltung erfahren Sie auch, welche Dämmmaßnahmen die aktuelle Energie-Einspar-Verordnung (EnEV) fordert und was im nächsten Jahr mit der Novelle der EnEV zu erwarten ist. Zu den einzelnen Themen kommen renomierte Referenten nach Löhne. Es wird reichlich Gelegenheit für Nachfragen und zum Austausch gegeben.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der EnergieAgentur.NRW und der Energieberatung der Stadt Löhne statt.

Plätze frei Gartenhäuser, Bäume, Zäune und Co. - Nachbarrecht NRW (182-14200)

Di. 09.10.2018 (19:00 - 20:30 Uhr) - Di. 16.10.2018, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum A
Dozent: Stefan Schlüter

Nicht selten kommt es zum Streit an der Grundstücksgrenze. Gerade im Zuge immer kleiner werdender Grundstücke kann es schneller zu Konflikten kommen. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen wie: Darf mein Nachbar einen Zaun oder Sichtschutz aufstellen? Muss ich Schatten und Laubfall von Bäumen und Sträuchern und überhängende Äste dulden? Wo darf ein Gartenhaus aufgestellt werden? Wie groß darf es überhaupt sein? Darf mein Nachbar für Reparatur- oder Gehölzschnittarbeiten mein Grundstück betreten? Wie hoch dürfen Bäume, Sträucher und Hecken sein und mit welchem Abstand müssen sie gepflanzt werden? Wie oft darf mein Nachbar grillen? Muss ich Partylärm hinnehmen? An diesen zwei Abenden gibt der Referent Antworten auf wichtige Fragen, die im Nachbarrecht NRW geregelt sind. Auf allgemeine Fragen der Teilnehmenden kann - außerhalb einer eingehenden Rechtsberatung - eingegangen werden.

Plätze frei Mein letzter Wille Grundlagen und Neuerungen des Erbrechts (182-14201)

Di. 09.10.2018 19:00 - 20:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, EG, Raum 1
Dozentin: Gisela Eschenbach

Viele private Haushalte verfügen über große Vermögenswerte, gleichwohl beschäftigen sich nur wenige Menschen zu Lebzeiten mit dem Erbrecht und der Abfassung eines Testamentes. Dabei ersparen diejenigen, die rechtzeitig ein "wasserdichtes" Testament abfassen, ihren Erben oft viel Ärger und Streitereien. Zudem gibt es in diesem Rechtsgebiet immer wieder Änderungen - und dabei handelt es sich um Regelungen, die für jeden von Bedeutung sein können, wie z.B. die Stundung und Entziehung von Pflichtteilsansprüchen, eine Änderung der Verjährungsvorschriften oder auch Modifikationen des Erbschaftsteuerrechts. In einem Vortrag stellt die Rechtsanwältin Gisela Eschenbach die wichtigsten Grundlagen des Erbrechts vor und erläutert wesentliche Aspekte wie die gesetzliche Erbfolge, die Testamentarten und die Grundregeln bei ihrer Errichtung.

Plätze frei Wer bezahlt bei Pflegebedürftigkeit? Grundzüge des Elternunterhalts (182-14202)

Di. 13.11.2018 19:00 - 20:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, EG, Raum 1
Dozentin: Gisela Eschenbach

Während früher die Elterngeneration im Familienverband durch die Kinder gepflegt wurde, verbringen heute viele ältere Menschen ihren Lebensabend im Alten- oder Pflegeheim. Doch im konkreten Fall stellt sich oft die Frage der Übernahme der Kosten: Wer bezahlt das? Der Staat? Die Kinder? Die Schwiegerkinder? Dabei können tatsächlich auf die Kinder erhebliche Belastungen zukommen. Wer für wen wieviel zahlen muss, ob der Verkauf der Immobilie und der Verlust des Eigenheims droht oder welche Rolle das Einkommen des mit dem Unterhaltsverpflichteten verheirateten Ehepartners spielt - diese Themen werden im Rahmen der Informationsveranstaltung angesprochen und erläutert.

Plätze frei Rechtliche Vorsorge für den Betreuungsfall (182-14203)

Di. 27.11.2018 19:00 - 20:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, EG, Raum 1
Dozentin: Gisela Eschenbach

Es ist wichtig, zu Zeiten, in denen man noch körperlich und seelisch fit ist, Vorsorge zu treffen und zu regeln, was gelten soll, wenn man durch Alter und/oder Krankheit nicht mehr in der Lage ist, sich selbst um seine rechtlichen und persönlichen Angelegenheiten zu kümmern - denn nur so kann man diese schwierige Situation in seinem Leben weitgehend selbstbestimmt und nach seinen Vorstellungen meistern. Doch welche Aspekte sind bei einer Betreuungsverfügung oder Vorsorgevollmacht zu bedenken? Was bedeutet dies für die Betroffenen? Dieser Informationsabend richtet sich an Interessenten, die sich über die Rechtslage und die Praxis bei der rechtlichen Betreuung informieren möchten. Er bietet zudem wichtige Informationen und Tipps anhand von praxisnahen Beispielen.

Plätze frei Einbruchschutz - Sicher Wohnen (182-14230)

Mi. 21.11.2018 19:30 - 21:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, EG, Raum 1
Dozent: Andreas Seidel

"Wer rein will, der kommt rein" - dies ist zwar nur ein Vorurteil, trotzdem steigen gerade in der dunklen Jahreszeit die Einbruchzahlen regelmäßig an. Doch die meisten Einbruchsopfer hätten nicht Opfer werden müssen, denn Einbrüchen kann man oft mit einfachen Mitteln vorbeugen. In einer Informationsveranstaltung wird Andreas Seidel, Kriminalhauptkommissar im Kommissariat Kriminalprävention/ Opferschutz bei der Kreispolizeibehörde Herford, verschiedene Möglichkeiten und Varianten aufzeigen, wie man das Eigenheim oder die Wohnung vor Einbruchsdelikten effektiv und auch mit z.T. geringem Einsatz schützen kann.

Kurs abgeschlossen Autotechnik für Frauen Richtiges Verhalten nach einer Panne oder Verkehrsunfall Theorie und praktische Übungen für Frauen (182-37185)

Do. 20.09.2018 19:00 - 20:30 Uhr, Ingenieurbüro Dieter Böhse, Weidengrund 8, Löhne
Dozent: Dipl. Ing.Dieter Böhse

Ihr Auto streikt, Sie hatten einen Unfall oder sind liegengeblieben? Um nicht hilflos einer solchen Situation gegenüberzustehen, vermittelt der Auto-Experte Dieter Böhse an diesem Abend interessierten Frauen, wie man sich nach einer Panne oder einem Unfall zu verhalten hat und wie man kleinen Pannen vorbeugt. Themen werden unter anderem sein.
- Reifen(druck), Reifenwechsel, Bremsflüssigkeiten, Licht und Klimaanlage
- Kontrolle von Batterie und Ölstand
- Richtiges Verhalten beim Aufleuchten von Kontrolllampen
- Was tun beim falschen Tanken?
Das Programm für diesen Abend wird offen gehalten, so dass genügend Zeit für Fragen der Teilnehmerinnen zur Verfügung steht.