Die Jahrzehnte gültige Weltordnung ist erschüttert, alte Sicherheiten sind zerbrochen, neue globale Machtverhältnisse entstehen. Drei große Player treffen dabei auf eine Europäische Union in der Krise: Russland mit einem zwischen Kooperation und Konfliktbereitschaft pendelnden Putin, das durch seinen wirtschaftlichen Aufstieg mit neuem Selbstbewusstsein ausgestattete China, die USA mit der „America first“-Politik eines unberechenbaren Donald Trump. Nun gilt es klare Entscheidungen zu treffen, Europa zu positionieren und damit die Zukunft der Welt aktiv mitzugestalten.
Hierzu müssen die wichtigen Fragen gestellt und nach den richtigen Antworten gesucht werden: Wohin geht Europa? Wie sind europäische Werte durchsetzbar? Welche Rolle kann es in der entstehenden neuen Weltordnung spielen? Welchen Einfluss hat Deutschland? Gernot Erler ist ein profunder Kenner und nüchterner Analytiker der globalen Gemengelage, ein Politiker, der jahrzehntelang nah am Geschehen gestalten konnte, die Protagonisten kennt und sich jetzt erlaubt, die diplomatische Sprache zu verlassen und Klartext zu reden.
Gernot Erler (Dr. h. c.), Staatsminister a. D., geb. 1944, 1987-2017 MdB (Freiburg), 1998-2005 und 2009-2013 Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, 2005-2009 Staatsminister im Auswärtigen Amt, 2014-2018 Russlandbeauftragter der Bundesregierung, 2015-2017 Sonderbeauftragter der Bundesregierung für die OSZE.

Die Veranstaltung findet in Kooperation der VHS Löhne, der GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) und Arbeit und Leben DGB/VHS im Kreis Herford e.V.statt.

Karten an der Abendkasse oder im Vorverkauf bei der VHS Löhne,
Kartenreservierung unter Tel.: 05732 100-588


Termin(e)

Mi. 27.02.2019, 19:30 - 21:00 Uhr

2 Unterrichtseinheiten / 1 Termin


Entgelt

10,00 € / 5,00 € erm.


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
27.02.2019 19:30 - 21:00 Uhr Alte Bünder Str. 14 VHS, Werretalhalle, VHS-Forum

Empfehlen Kontaktaufnahme
Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist nicht erforderlich.