Unter dem Motto "Frühsommerlicher Rosenzauber" lädt die Gartenjournalistin Anja Birne im Juni zu einer Gartenexkursion ins Göttinger Land ein, um in dieser Region außergewöhnliche private Gärten zu erkunden, die sich durch alte Rosen, Stauden und Gehölze sowie durch ihre einzigartige Anlage und Gestaltung auszeichnen.
Am Vormittag öffnet die Künstlerin Dr. Sylvia Inderwiesen exklusiv ihren gepflegten Jugendstilgarten, den sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Dr. Folkhard Maas-Inderwiesen nach der Renovierung einer alten Jugendstilvilla zu neuem Leben erweckt hat. In Eigenarbeit entstanden Trockenmauern, Pavillon, Wasserbecken, Brunnen, Pergolen, Gartenbänke und Pflanzkübel. Pflanzenschwerpunkte sind Rhododendren und alte Rosen. Heute kann man erahnen, wie zauberhaft Jugendstilgärten um die Jahrhundertwende ausgesehen haben müssen.
Gegen Mittag steht der private Rosenpark Reinhausen von Karin Schade auf dem Programm. Ihre Rosensammlung bietet zur Vollblüte ein Fest für alle Sinne. Eine alte Pferdekoppel von rund einem Hektar haben Karin & Dr. Christian Schade in einen Schaugarten mit mehr als 2.000 Rosensorten verwandelt. Der Schwerpunkt liegt auf Historischen Rosen und Rosen in besonderen Formen und Farben. Die Rosenexpertin liebt vor allem Fundrosen-Schätze aus alten Gärten, Dörfern und von Friedhöfen, die auf der Domäne Reinhausen nun ihre Geschichten erzählen. Eine große Auswahl an Rosensorten steht zum Kauf bereit.
Am Nachmittag öffnen Angelika und Martin Traub exklusiv die Gartenpforte an dem ehemaligen Forsthaus Espol. Die beiden Gartenliebhaber haben rund um das historische Wohnhaus auf 20 000 Quadratmetern einen Landschaftsgarten mit seltenen Gehölzen, Rosen, Themenbeeten, Streuobst und einem Schwimmteich angelegt. Das Gartenerlebnis steigern weite Ausblicke in die kleinräumige Kulturlandschaft um Hardegsen, dem Tor zum Solling im Weserbergland. Nach einem Spaziergang lassen wir den frühsommerlichen Gartentag entspannt mit Gesprächen und einer ländlich - gemütlichen Kaffeetafel ausklingen.

Im Reisepreis sind die Kosten für Eintrittsgelder, Führungen, Kaffee/Tee/Kuchen im Garten Traub sowie für die Busfahrt und die Reiseleitung enthalten. Es wird empfohlen, ein Lunchpaket mitzunehmen.

Eine Veranstaltung der VHS Löhne in Kooperation mit der Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur e.V., Zweig Ostwestfalen


Termin(e)

Sa. 20.06.2020, 07:00 - 20:00 Uhr

8 Unterrichtseinheiten / 1 Termin


Entgelt

69,00 €


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
20.06.2020 06:50 - 19:00 Uhr   Treffpunkt: Parkplatz hinter der Werretalhalle

Empfehlen Kontaktaufnahme Warenkorb Anmelden
Kurs ist ausgebucht - Anmeldung auf der Warteliste