Programm / Programm / Politik, Gesellschaft, Umwelt / Geschichte, Heimatkunde

Anmeldung nicht erforderlich bzw. per Internet nicht möglich "Lichtmess" Museumstag mit Themenrundgang und Familienaktion (201-12211)

So. 09.02.2020 15:00 - 18:00 Uhr, Heimatmuseum
Dozentin: Sonja Voss

Auf den Spuren altertümlicher Lichtquellen geht es bei einem Rundgang durchs Heimatmuseum ab 15:00 Uhr mit Tranfunzeln, Ölkrüseln und Kienspänen durch das Haus. Dazu werden Bräuche und Brauchtum rund um das Licht vorgestellt. Ab 16:00 Uhr öffnet die Kerzenwerkstatt für Familien, in der selbst Kerzen gezogen und gegossen werden können.

Anmeldung nicht erforderlich bzw. per Internet nicht möglich "Upcycling" Museumstag mit Themenrundgang und Familienaktion (201-12212)

So. 05.04.2020 15:00 - 18:00 Uhr, Heimatmuseum
Dozentin: Sonja Voss

Nicht immer lässt sich Müll ganz vermeiden. Aus vielen Stücken lässt sich aber Nützliches zaubern. Wie Wiederverwertung, Recycling und Upcycling schon seit Jahrhunderten praktiziert werden, klärt ein Rundgang ab 15:00 Uhr. Ab 16:00 Uhr lädt die Upcycling-Werkstatt für Familien zu Eigenkreationen ein. Vom Stifteständer über Taschen, Bucheinbände, Lampen oder Schmuck kann hier mit vorhandenem Material probiert und gebaut werden. Die Veranstaltung ist Teil der Klimareihe "Wie nachhaltig ist Löhne?".

Anmeldung nicht erforderlich bzw. per Internet nicht möglich "Upcycling" Museumstag mit Themenrundgang und Familienaktion (201-12213)

So. 14.06.2020 15:00 - 18:00 Uhr, Heimatmuseum
Dozentin: Sonja Voss

Nicht immer lässt sich Müll ganz vermeiden. Aus vielen Stücken lässt sich aber Nützliches zaubern. Wie Wiederverwertung, Recycling und Upcycling schon seit Jahrhunderten praktiziert werden, klärt ein Rundgang ab 15:00 Uhr. Ab 16:00 Uhr lädt die Upcycling-Werkstatt für Familien zu Eigenkreationen ein. Vom Stifteständer über Taschen, Bucheinbände, Lampen oder Schmuck kann hier mit vorhandenem Material probiert und gebaut werden.
Die Veranstaltung ist Teil der Klimareihe "Wie nachhaltig ist Löhne?".

Anmeldung nicht erforderlich bzw. per Internet nicht möglich Geschichtswerkstatt Löhne: Der Geschichte auf der Spur (201-12232)

Mo. 03.02.2020 (18:30 - 20:00 Uhr) - Mo. 01.06.2020, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum A
Dozentin: Sonja Voss

Die Geschichte vor Ort aufspüren, Löhner Geschichte erinnern, bewahren und weitergeben - das ist Ziel der Geschichtswerkstatt. Sie richtet sich an alle Interessenten, die sich mit der Löhner Geschichte beschäftigen und gemeinsam in spezifischen Arbeitsgruppen einzelne Aspekte der Löhner Geschichte vertiefen möchten. Es werden verschiedene methodische Herangehensweisen - wie Werkstattgespräche, Zeitzeugengespräche, Archivarbeit, wertschätzende Biographiearbeit - vorgestellt, die sich ergänzen und die nach individueller Vorliebe angewandt werden können. So werden durch Mitarbeit in der Geschichtswerkstatt kleinere oder größere Projekte umgesetzt mit dem Ziel, Löhner Geschichte zu erfassen und erfahrbar zu machen.
Für das Frühjahres-Semester 2020 wird erneut die historische Entwicklung von Geschäften und Gewerben in den verschiedenen Stadtteilen von Löhne seit ca. 1950 Thema sein. Die bereits begonnenen Recherchearbeiten zur Erstellung einer gemeinsamen Übersichtskarte sollen vertieft und fortgesetzt werden. Ein Neueinstieg ist jedoch jederzeit problemlos möglich. Die Arbeit in der Geschichtswerkstatt lebt vom Interesse und den Beiträgen aller Teilnehmenden - bringen Sie gerne Ihre Fragen, Ihr Wissen, Ihre Erfahrungen und Themen mit!
Die Geschichtswerkstatt ist eine Kooperation der Volkshochschule mit dem Heimatmuseum Löhne, dem Stadtarchiv Löhne und der Evangelischen Erwachsenenbildung.

Anmeldung nicht erforderlich bzw. per Internet nicht möglich Erzählcafé: Berufsfindung. Wie läuft’s? Wie lief’s? (201-12234)

Sa. 16.05.2020 15:00 - 16:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, VHS-Forum
Dozentin: Sabine Lucia Müller

Diesmal geht es bei unserem beliebten Veranstaltungsformat um Arbeit und Berufswege:
Wie kam man früher zu seinem Beruf oder zu einer Existenzgründung, wie läuft es heute?
Konnte man sich den Beruf frei wählen? Wie glücklich war man mit der Tätigkeit?
Was kann Jugendlichen und jungen Erwachsenen heute helfen, eine berufliche Entscheidung zu treffen? Wie können sie vorgehen?
Wie ergeht es kürzlich Zugewanderten auf dem Arbeitsmarkt?
Alle können hier von ihren Erfahrungen berichten.

Nicht nur, aber auch über Ausbildungswege und Tätigkeiten in den bekannten regionalen Berufen, wie Möbelherstellung, Bahnarbeit, Zigarrenmachen, Nähen, alten Handwerken, und, und, und,... soll gesprochen werden. Studieren und Selbstständigkeit sind ebenfalls Themen in Löhne.

Alle, Junge und Alte, sind herzlich eingeladen zum Erzählcafé - egal, ob sie nur zuhören oder eigene Geschichten erzählen möchten.
Gemeinsam wollen wir Erfahrungen austauschen und für die Gegenwart nutzen.

Durch den Austausch erhalten die Generationen neue Einsichten in die jeweiligen Lebenswelten und auch den ein oder anderen Tipp – lassen Sie sich überraschen!

Menschen jeden Alters sind herzlich eingeladen.
Besonders freuen sich die Veranstalter über mitgebrachte Ansichtsgegenstände oder Fotos der täglichen Arbeit, Existenzgründung,....

Begleitet und moderiert wird das Erzählcafé von Sabine Lucia Müller. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Spende für Kaffee und Kuchen wird erbeten. Das Erzählcafé ist eine Kooperation der VHS Löhne mit dem Heimatverein/Stadtarchiv Löhne, der Evangelischen Erwachsenenbildung, dem Hospizkreis Löhne und der Stadtbücherei Löhne.

Plätze frei Eine Visual History des Politischen im Spätmittelalter - Wahrnehmung, Gemeinschaft, Identität (201-12247)

Do. 12.03.2020 (18:00 - 19:30 Uhr) - Do. 26.03.2020, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum C
Dozent: Benjamin Schürmann

Bilder sind in modernen Gesellschaften allgegenwärtig. Auch in vormodernen Gesellschaften wie die des Spätmittelalters bestimmen bildliche Medien den Alltag. Für die am Mittelalter Interessierten sind diese Miniaturen, Buchmalereien und Flugschriften nicht nur spannende Quellen, um etwas aus jener Zeit zu erfahren. Bilder waren auch ein Medium, das die Wahrnehmung der Zeitgenossen stark beeinflusste. Dieser Wirkungsmacht der Bilder bedienten sich Kleriker wie Fürsten, um mithilfe jener politischen Ikonen Gemeinschaften und Identitäten zu konstruieren, zu stabilisieren, zu kritisieren oder zu zerstören. In diesem Seminar sollen anhand verschiedener Beispiele die Wirkungsmacht der Bilder thematisiert werden.

Plätze frei "Müll: Der Anfang des Verpackungswahns" Eröffnung der Sonderausstellung (201-90003)

Sa. 14.03.2020 18:00 - 19:30 Uhr, Heimatmuseum
Dozentin: Heimatmuseum

Plastikfasten, Recycling und Upcycling sind Schlagworte, um die man in der Debatte um Müll und Müllvermeidung nicht herum kommt. Wann und wie aber beginnt die Geschichte des Verpackungswahns, der uns heute solche Probleme bereitet? Wie sah eigentlich die Mülltonne der Steinzeit aus? Womit klebten die Menschen im Mittelalter zersprungenes Geschirr? In der Ausstellung werden von archäologischen Fundplätzen bis zum heutigen Jahres-Müllvolumen eines durchschnittlichen Haushalts Fragen rund um den Müll aufgegriffen. Und es werden Alternativen vorgestellt, wie sich Müll vermeiden oder verringern lässt.
Die Sonderausstellung ist bis zum 28. Juni 2020 im Löhner Heimatmuseum zu sehen.