Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 29.01.2019:

Kurs abgeschlossen Magische Orte - Eine abenteuerliche Reise zu Europas mystischen Stätten Multivisionsreportage von Hartmut Krinitz (191-17140)

Di. 29.01.2019 20:00 - 22:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, EG, Saal 2
Dozent: Hartmut Krinitz

Seit Jahrtausenden faszinieren uns "Magische Orte" wie Stonehenge, Mont Saint-Michel, Meteora und Carnac, die wir in einer von der Ratio geprägten, oft oberflächlichen Zeit wieder zunehmend neu entdecken. Die Suche nach dem Geheimnis dieser Orte führte Hartmut Krinitz nicht nur zu weltbekannten Monumenten, sondern auf abenteuerlichen Wegen zu "vergessenen" Stätten.Begegnungen mit Archäologen, Druiden, Pilgern, Geschichtenerzählern und Barden, hunderte von Kilometern zu Fuß, Touren mit Booten und Schiffen, 100.000 Kilometer mit dem VW-Bus und die Besteigung des heiligen Berges der Katalanen mit einem Esel prägten eine große Reise.
Mit mehr als 1500 erfolgreich durchgeführten Veranstaltungen zählt Hartmut Krinitz zu den gefragtesten Vortragsreferenten im deutschsprachigen Raum. Als Reisejournalist hat er sich auf Europa spezialisiert und arbeitet für renommierte Magazine, Buch- und Kalenderverlage. Er ist Mitglied der etablierten Bildagenturen laif in Köln und Hémis in Paris, berufenes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photografie (DGPh) und einer der Vorsitzenden der Gesellschaft für Bild und Vortrag (GBV). Bei seinen Multivisionen verbindet er hochklassige Fotografie, authentische Musik, Literaturauszüge, Originaltöne und fundierten Live-Kommentar zu einem eigenständigen Stil. Der Bildband zum Vortrag ist unter dem Titel "Jenseits der Zeit" im renommierten Verlag Frederking&Thaler erschienen.
Weitere Informationen und Fotos unter www.hartmut-krinitz.de

Kurs abgeschlossen Tiefen-Akupressur & Kinesiologie - weniger ist mehr Vortrag

Di. 29.01.2019 19:00 - 21:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, EG, Raum 1
Dozent: Stephan Rädler

In diesem Vortrag beschreibt der Heilpraktiker & Physiotherapeut Stephan Martin Rädler diese zielgenaue, sanft-intensive Körper-Therapie, bei der viele möglichen Blockaden auf tiefer Ebene gelöst werden können und Potentiale über den Körper freigesetzt werden. Diese Methode arbeitet und wirkt Prä-kognitiv, d.h. es können negative Muster (auf)gelöst werden, die sich im Mutterleib, bei der Geburt oder frühesten Kindheit gebildet haben. Man berührt über besondere Stellen/Muskeln am Körper also damit Potentiale, die über den Verstand (Affirmationen, Hypnose, Psychotherapie etc.) nicht erreichbar sind und generell in den meisten Körpertherapien nicht erreicht werden. Denn viele negative Erfahrungen/Emotionen/Muster sind im Gewebe, v.a. in den Faszien (= feste Bindegewebs-Schichten zwischen den Muskeln etc.) gespeichert. Dort beeinflussen Sie unseren Körper, dadurch unsere Gefühle und dadurch letztlich unsere Denk- und Verhaltensweise! Es ist Keine Hau-ruck-Methode, sondern ein Prozess, der auch durch "Weniger (Druck) ist mehr" funktioniert, und mit dem wir den zarten Strukturen, die wir im früheren Lebensalter eben hatten absolut Rechnung tragen können - gezielt, intensiv und sehr sanft und achtsam. Die Technik selbst ist denkbar einfach: für ein bestimmtes Thema werden 1-5 besondere Punkte am Körper kinesiologisch (Arm/Muskel-Feedback-Test) ausgetestet und nach einer öffnenden leichten Energie-Massage ca. 30-90 Sekunden lang fokussiert gedrückt, bis zur "angenehmen" Schmerzgrenze oder sogar deutlich darunter mit tiefem Atmen und Fokus auf Entspannung. Diese Tiefen-Akupressur-Arbeit wird bekleidet durchgeführt und enthält keinerlei Punkte innerhalb der Bikini-Zone(n). Für Menschen, die sich noch intensiver mit dieser Methode beschäftigen möchten, bieten wir auch zwei Workshops mit dem Physiotherapeuten Stephan Rädler an.