Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 30.10.2019:

Anmeldung nicht erforderlich bzw. per Internet nicht möglich Hassjünger (192-11105)

Mi. 30.10.2019 19:30 - 21:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, VHS-Forum
Dozentin:

In einer komplexen Welt fallen einfache Antworten auf fruchtbaren Boden. Pegida, Salafisten, AFD, Reichsbürger, IS-Anhänger, Die Identitären, die wahre Religion - sie alle haben eines gemeinsam: Ein Dogma, das Andersdenkende abwertet und die eigene Ideologie zur absoluten Wahrheit erhebt. Aber warum radikalisieren sich immer mehr Menschen? Was ist so anziehend an extremistischen Weltbildern? Wie wird man zum Extremist?

Ein Ex-Salafist und ein Ex-Neo-Nazi stellen sich in dieser Dokumentation ihrer Vergangenheit. Dominic Schmitz und Felix Benneckenstein waren jahrelang gefangen in einer Ideologie. Sie haben ihr komplettes Leben und sich selbst dafür aufgegeben. Sie waren Extremisten: Zwei Jugendliche, die in der Pubertät zu Fanatikern wurden. In völlig unterschiedlichen Gruppierungen, und doch so ähnlich in der Biographie. Anhand ihrer Erfahrungsberichte stellt der Film eine der wohl brennendsten Frage unserer Zeit: Warum werden Menschen radikal?

Die Dokumentation über die alltägliche Realität extremistischer Jugendlicher versucht nicht anzuprangern, sondern zu verstehen. Welche Gründe führen dazu, dass junge Menschen sich extremen Ideologien anschließen? Welche Mechanismen greifen? Wie entsteht der Hass?
Hinter einer Radikalisierung steht immer ein Ursachengeflecht - der Film setzt genau hier an: Bei den persönlichen, emotionalen Umständen, die zwei Menschen auf den Irrweg führten. Noch heute werden beide bedroht. Trotzdem lassen sie sich davon nicht einschüchtern: Sie sprechen offen und unverhüllt über ihre individuellen Geschichten: Für die eigene Aufarbeitung. Um andere zu warnen. Und weil diese Geschichten ihr Leben sind.

Der Film verfolgt die zwei Lebensgeschichten beispielhaft. Dafür reiste das Team an insgesamt 35 Drehorte in der ganzen Bundesrepublik und sammelte in mehr als dreißig Drehtagen Filmmaterial. Insgesamt 27 Personen waren an dem Projekt beteiligt.

Eine Veranstaltung der VHS Löhne in Kooperation mit den Kinder- und Jugendeinrichtungen der Stadt Löhne und dem Löhner Bündnis "Gemeinsam für Vielfalt" an.

"Hassjünger" ist der Diplomfilm der Regisseure Julia Knopp und Maximilian Damm - entstanden an der Filmakademie Baden-Württemberg in Koproduktion mit dem SWR.

Anmeldung möglich Autogenes Training - ganz klassisch (192-62207)

Mi. 30.10.2019 (18:30 - 20:00 Uhr) - Mi. 04.12.2019, Gesamtschule, 1. OG, Musikraum (G104)
Dozentin: Ute Rose

Das Autogene Training ist das am weitesten verbreitete Entspannungs-Verfahren.
Mit den sechs Formeln des AT erreichen Sie mehr Gelassenheit, größere Konzentration und körperliches Wohlbefinden. Es kann sowohl in sitzender als auch liegender Position geübt werden.
Bitte bringen Sie eine Decke und ein kleines Kissen mit.