Programm / Kalender
Programm / Kalender

Veranstaltungen am 30.11.2018:

Anmeldung möglich Kerzenwerkstatt/ Nachts im Museum Familienaktion im Museum mit Kindern ab 5 Jahren (182-25264)

Fr. 30.11.2018 18:00 - 20:15 Uhr, Heimatmuseum
Dozentin: Sonja Voss

An diesem Abend wird es im Museum schummrig: Auf den Spuren altertümlicher Lichtquellen geht es mit Tranfunzeln, Ölkrüseln und Kienspänen durch das (dunkle) Haus. Anschließend können in unserer kleinen Kerzenwerkstatt selbst Kerzen gezogen und gegossen werden.

Plätze frei Blues Harp - Workshop III für leicht Fortgeschrittene - Tipps und Tricks, Grundlegendes und Weiterführendes - (182-32277)

Fr. 30.11.2018 15:30 - 21:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, EG, Raum 1
Dozent: Dieter Kropp

Dieser Kurs richtet sich vorwiegend an Teilnehmer/innen, die bereits an einem Aufbaukurs für Anfänger/-innen teilgenommen haben. Vorhandene Kenntnisse rund um den bluestypischen Sound auf der diatonischen Richter-Mundharmonika (der "Blues Harp") werden vertieft und weitere instrumentale Spieltechniken kennen gelernt. Als Basis für einen ausdrucksstarken Klang nehmen traditionelle Blues Harp-Stilistiken in "2. Position / cross harp" einen breiten Raum ein. Weiterhin werden interessante Themen wie Tongue Block, Handeffekte, Tonbildung und -gestaltung, sowie die Feinheiten der Artikulation und des Ansatzes behandelt. Die Einführung in die Improvisation und der Aufbau eines Solos mit praktischer Umsetzung im Zusammenspiel können ebenfalls Thema sein. Voraussetzungen sind spieltechnische Grundkenntnisse zum Einzeltonspiel, zur "2. Position / cross harp" und zum Bending. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Eigene Instrumente (Blues Harp, Big River Harp, o.ä.) bitte in C-Dur mitbringen.

Plätze frei Lehrgang zum sicheren Umgang mit der Motorkettensäge (182-37203)

Fr. 30.11.2018 (17:15 - 21:30 Uhr) - Sa. 01.12.2018, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum B
Dozent: Heinz Detlef Sundermeier

Heizen mit Holz ist in den vergangenen Jahren immer attraktiver geworden und damit ist auch das Interesse gestiegen, mit Genehmigung des Forstamtes das Brennmaterial selbst zu schlagen, wozu der Nachweis eines Kettensägescheins erforderlich ist. In unserem Seminar werden die Lehrgangsteilnehmer/-innen nach dem Leitfaden zur Freizeitselbstwerbung von Brennholz im Staatswald NRW unterwiesen. Sie erlernen den sicheren Umgang mit der Motorkettensäge und es werden ihnen die mit der Motorkettensäge verbundenen Gefahren und Belastungen aufgezeigt und Schutzmaßnahmen erörtert. Insbesondere werden dabei die fachgerechte Arbeitsweise gemäß der Unfallverhütungsvorschriften und der staatlichen Arbeitsschutzvorschriften vorgestellt, die Betriebsanleitungen erläutert sowie die für die Arbeit mit der Motorkettensäge erforderliche persönliche Schutzausrüstung behandelt.
Der Kurs besteht gemäß den Standards des Landesbetriebes Wald und Holz in NRW aus 14 Unterrichtseinheiten.
Grundkurs: Grundkenntnisse in Theorie und Praxis (Aufbau und Funktion der Motorsäge, Betriebsstoffe, Pflege und Wartung, Handhabung persönlicher Schutzausrüstung, Vorschriften)
Aufbaukurs A: Sägen am liegenden Holz, einschließlich Holz in Spannung (Schnitttechniken, Beurteilung von Spannung im Holz, einschließlich sicherer Schnitttechnik).
Aufbaukurs B: Fällen und Entasten von Bäumen bis Stammwalzendurchmesser von 35 cm.
Bitte bringen Sie eine persönliche Schutzausrüstung bestehend aus Schnittschutzhose, Forstschutzkombinationshelm, Schuhwerk mit Schnittschutzeinlage (Schnittschutzstiefel aus Leder oder Gummi), Handschuhe für den Motorkettensägeführer sowie eine Motorkettensäge und Betriebsstoffe (Bioöl und Sonderkraftstoff) mit.
Die Teilnahme ist ab dem 18. Lebensjahr möglich.

Plätze frei Fasten - der Frühjahrsputz für den menschlichen Körper Vortrag (182-61256)

Fr. 30.11.2018 19:00 - 20:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum C
Dozentin: Martina Herchet

Zu besonderen Anlässen wie Weihnachten, die Goldene Hochzeit oder nach dem Winter unterziehen wir unsere Häuser und Wohnungen einem sogenannten "Frühjahrsputz". Unsere Behausung wird so mit neuem Leben erfüllt und wir fühlen uns wohl bei dem Gedanken dieser Grundreinigung. Diese "Frische"in den eigenen vier Wänden ist von Zeit zu Zeit notwendig. Auch unser Körper braucht diesen effektiven Frühjahrsputz in gewissen Abständen. Unser Darm ist das größte und wichtigste Immunsystem, was wir haben und ist auf diese Grundreinigung angewiesen. So wie auch Tiere diese natürlichen Fastenzeiten zur Gesunderhaltung einlegen, so ist es für den Menschen umso wichtiger bei der heutigen denaturierten Nahrung immer wieder Heilungsimpulse zu geben.
Wenn Sie nun wissen möchten, wie Sie Ihren Körper zu jeder Zeit auf eine schonende Art reinigen können, dann sind Sie herzlich zu dem lebendigen Vortrag von Martina Herchet eingeladen.
Zunächst werden die wichtigsten verschiedenen Fastenarten kurz vorgestellt.
Danach wird die Wirkung im Körper erläutert und die Wichtigkeit von Bewegung innerhalb der Fastenzeit erklärt.
Im Anschluss an den Vortrag haben Sie die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Kurs ausgefallen Bierbrauen zum Hausgebrauch - Einsteigerkurs

Fr. 30.11.2018 (18:00 - 21:00 Uhr) - Sa. 01.12.2018, Gesamtschule, Küche (F019)
Dozent: Jürgen Boelk

Bier in der Küche zu brauen, war über Jahrhunderte hinweg eine Selbstverständlichkeit. Im Lauf der Zeit und durch moderne Großbrauereien ist dieses Wissen vielerorts verloren gegangen. Wir bieten Ihnen deshalb einen Kurs an, in dem Sie die Kunst des Bierbrauens für den Hausgebrauch erlernen können.
Sie brauen selbst Ihr eigenes würziges Bier mit Gerätschaften, die zu einem großen Teil in jedem Haushalt vorhanden sind. Sie maischen ein, läutern ab, kochen Würze und kühlen. Sie erstellen während des Brauvorgangs Ihre eigene Brauanleitung, um zu Hause z. B. ein Weizenbier oder Ale brauen zu können. Während einer kleinen Bierprobe von hausgebrautem Bier und verschiedenen Sonderbieren wird Ihre Zunge bisher unbekannte Erfahrungen machen!
In dem Theorieteil erhalten Sie wichtiges Grundwissen zur eigenen Bierherstellung, Tipps zu Gerätschaften und Informationen über Rohstoffe.
Bei einem dritten kurzen Treffen in der anschließenden Woche können Sie bereits das Jungbier verkosten. Sie füllen hier das selbst gebraute Kursbier ab, um es zu Hause in der Flasche bis zum fertigen Bier weiter zu vergären. Während der gesamten Gär- und Reifezeit stehen die Seminarleiter zur Betreuung und Information zur Verfügung. Die Kosten für Zutaten und Material von ca. 5,00 bis 10,00 € (abhängig von der Anzahl der Teilnehmer) werden am ersten Kurstag vom Kursleiter eingesammelt.
Bitte bringen Sie ein 0,33 l Glas zum Probieren von Maischen und Würzen sowie für verschiedene Bierproben mit.