Programm / Programm / Politik, Gesellschaft, Umwelt / Umwelt, Natur, Garten
Programm / Programm / Politik, Gesellschaft, Umwelt / Umwelt, Natur, Garten
Seite 1 von 2

Anmeldung nicht erforderlich bzw. per Internet nicht möglich Planungsteam des VHS Natur- und Naturgartenforums OWL 2019 (182-13211)

Do. 27.09.2018 (18:30 - 21:15 Uhr) - Do. 22.11.2018, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum A
Dozent: Karl Heinz Niehus

Am 14.4.2019 findet das Natur- und Naturgartenforum OWL bereits zum siebten Mal in Kooparation mit der VHS in Löhne statt. Auf dieser Veranstaltung soll mit vielen Informationen, Bildern und Mitmachaktionen sowie einem großen Angebot von Naturgartenpflanzen (heimische Arten ohne Zuchtveränderungen; alte Rosen europäischer Herkunft), Saatgut, Naturgartenprodukten und naturnahen Projekten für die heimische Natur und ihre Ästhetik sensibilisiert werden. Ziel des Natur- und Naturgartenforums ist, die biologische Vielfalt auf der privaten Ebene, im engeren Wohnumfeld und der Stadt zu entwickeln (www.kommunen-fuer-biologischevielfalt.de) sowie zum Umdenken und "Um-Handeln" anzuregen. Der Arbeitskreis bietet Interessierten die Möglichkeit, einen Einblick in die laufenden Vorbereitungen zu bekommen, eigene Ideen einzubringen aber auch aktiv in die Arbeit des Teams einzusteigen. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

Anmeldung möglich Schritte zum Naturgarten - Leben wieder leben lassen Naturgartenpflanzen Praxistipps - Naturgartenpflanzen (182-13221)

Do. 11.10.2018 19:00 - 21:15 Uhr, VHS, Werretalhalle, EG, Raum 1
Dozent: Karl Heinz Niehus

Heimische Pflanzen sind Motor des Naturgartenlebens. Doch das Angebot der Grünmärkte und Gärtnereien besteht zu 80 bis 90 % aus Exoten und Kreuzungen aus aller Welt. Doch können heimische Pflanzen mithalten mit den Turbozüchtungen der Gartenmärkte? Sie können! Sie leisten sogar viel mehr! Welche Pflanzen passen in meinen Garten? Welche sind indigen (heimisch), welche nicht? Woran erkenne ich das? Was heißt eigentlich "heimisch" oder "indigen"? Woher bekomme ich Informationen?
Dargestellt und beschrieben werden viele attraktive Naturgarten-Pflanzengruppen. Die Bedeutung lateinischer Namen wird erklärt, ohne uns zu überfordern. Welchen ökologischen Wert haben Hybriden (Kreuzungen)? Woran erkenne ich sie? Wünsche zur Pflanzenauswahl, eigene Vorschläge, Erfahrungen und Ideen der Teilnehmenden fließen ein. Jeder kann sich so seine eigene Pflanzenwunschliste erstellen. Woher bekomme ich passende Naturgartenpflanzen, wenn sie im konventionellen Handel kaum angeboten werden? Praktische Tipps und ein Büchertisch begleiten die Veranstaltung.

Anmeldung möglich Schritte zum Naturgarten - Leben wieder leben lassen Insekten - Planetenstars auf sechs Beinen (182-13222)

Do. 08.11.2018 19:00 - 21:15 Uhr, VHS, Werretalhalle, EG, Raum 1
Dozent: Karl Heinz Niehus

Insekten, sie sind heimliche Planetenstars auf sechs Beinen: Ihr Gewicht entspricht dem Gewicht von 200 Millionen Elefanten (nach M. Robischon, Planet der Insekten). Ihre Schönheit ist unübertroffen, ihre Strategien und Lebensformen sind raffiniert und ausgeklügelt. Wir lernen den Godzilla der Insektenwelten kennen und sehen ausgeklügelte Überlebensstrategien. An den Begriffen "Koevolution" und "ökologisches Wettrüsten" verdeutlichen wir uns die tiefen Beziehungen zwischen Insekten und Pflanzen, aber auch die Empfindlichkeit dieser Systeme. Im Naturgarten ist all das zu entdecken. Die Funktionen der Insekten im System der Arten sind nicht zu ersetzen. Ohne sie läuft nichts! Und trotzdem: Die Vernichtung dieser (über-) lebenswichtigen Artenklasse ist zur traurigen Wirklichkeit kurzsichtigen Handelns in Gärten, Wohnumfeldern, Innenstädten, Agrarlandschaften und auf dem Planeten geworden. Was hat das für Folgen? Warum sind Insekten so wichtig? Was leisten sie? Wir halten dagegen und bauen Insektengärten, ein Anfang, der sich jenseits des Gartenzauns konsequent fortsetzen muss. Ein Büchertisch mit guter Naturgartenliteratur ergänzt die Veranstaltung.

Anmeldung möglich Mehr Natur in der Stadt Arbeitskreis naturnahes öffentliches Grün (182-13225)

Mi. 10.10.2018 15:00 - 17:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum A
Dozent: Friedhelm Selke

Die biologische Vielfalt ist eine unserer wertvollsten Lebensgrundlagen. Wohnumfelder wie Gärten, Innenstädte, Verkehrsräume wie Parkplätze, Verkehrsinseln und Straßenbegleitgrün können Orte dieser Artenvielfalt sein. Der Schlüssel für die Rückkehr vieler heimischer Arten ist die nachhaltige Gestaltung dieser Räume. Dazu müssen neue Entwicklungs-, Gestaltungs- und Pflegekonzepte erstellt werden. Vor allem Kommunen sind angesprochen, sich tatkräftig zu engagieren. Viele haben sich bereits auf den Weg gemacht, solche Alternativen zu suchen und neue experimentelle Wege zu gehen. Im Bündnis "Kommunen für biologische Vielfalt" (www.kommunen-fuer-biologische-vielfalt.de) setzen sie die von der Bundesregierung 2007 beschlossenen Nationalen Strategien zur biologischen Vielfalt um. Das Ziel: Mehr Natur in der Stadt. Der Arbeitskreis "Öffentliches Grün" richtet sich in besonderer Weise an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der kommunalen Behörden und Ämter, der Kreisverwaltung, der biologischen Stationen, Umweltverbände, der lokalen Politik und weitere Personen, die bereits an der Eröffnungsveranstaltung mit Herrn Dr. Reinhard Witt im März in Löhne teilgenommen haben; aber auch an interessierte Bürgerinnen und Bürger, die sich tatkräftig engagieren wollen. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird Gelegenheit gegeben, ihre Erfahrungen auszutauschen und Anregungen für weitere Aktionen zu sammeln.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der "VHS-Initiative Natur und Naturgartenforum" statt.

Kurs abgeschlossen "Code of Survival" Die Geschichte vom Ende der Gentechnik Filmvorführung (182-13231)

Fr. 31.08.2018 19:00 - 21:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, VHS-Forum
Dozentin: Petra Wiese

"Bertram Veerhag zeigt in seinem preisgekröntem Dokumentarfilm mit beeindruckenden, spannungsvollen Bildern, die einem die Augen öffnen, wie einfach und überaus erfolgreich man mit der Natur arbeiten kann und nicht gegen sie. Das macht "Code of Survival" nicht nur zu einem sehenswerten Film, sondern zum Pflichtprogramm für alle, die Mut schöpfen wollen" (Evangelischer Pressedienst). Mut, Ideen und Engagement für das Bestehen der Vielfalt des Lebens auf unserer Erde. Sie braucht den Menschen nicht, aber wir brauchen diesen wunderschönen Planeten für unser eigenes Überleben. Zur Einstimmung auf die Tagung des Natuschutzbundes (Nabu) "Landschaft ist Leben" am 29. und 30.09.18 in der Marta in Herford möchte die Ortsgruppe Löhne des Nabu in Kooperation mit der VHS diesen eindrucksvollen Film zeigen. Erleben Sie an diesem Abend eine interessante Dokumentation über bereits praktizierte Möglichkeiten mit unserer Welt nachhaltiger und humaner umzugehen. Der Eintritt ist frei, eine kleine Spende für den Nabu kann entrichtet werden.
Veranstalter der Filmvorführung ist die Nabu Ortsgruppe Löhne.

Kurs abgeschlossen Fledermäuse - geheimnisvolle Jäger in der Dunkelheit Vortrag und Exkursion (182-13233)

Fr. 14.09.2018 18:30 - 21:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum C
Dozent: Burkhard Kriesten

In der Dämmerung sieht man manchmal lautlose Schatten am Himmel. Bei genauerem Hinsehen erkennt man, dass es sich nicht um Vögel, sondern um Fledermäuse handelt, die in der Dunkelheit nach Insekten jagen. Für uns Menschen ist diese Tiergruppe allein deshalb interessant, weil sie sich anders als wir sicher in völliger Dunkelheit bewegen können.
Während der Veranstaltung werden nach einem kurzen Einführungsvortrag auf einem Rundgang Fledermäuse beobachtet. Anhand der unterschiedlichen Größe, Flughöhe, Flugtechnik und Ortungsrufe lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedene Arten kennen und erfahren viel Wissenswertes über die Lebensweise dieser heimlich lebenden Säugetiere.

Die Teilnahme ist kostenlos, es wird um eine Spende für die BUND Ortsgruppe Löhne gebeten.

Anmeldung möglich Naturkundliche Herbstwanderung im Ulenburger Wald (182-13235)

Fr. 28.09.2018 16:00 - 18:00 Uhr, Ulenburger Buchenallee, Waldzugang neben dem Mühlenbach
Dozentin: Heike Nolte

Gerade zur heutigen Zeit, wo viel über Klimaänderung und die Auswirkungen auf Natur und Landschaft zu lesen und zu hören ist, wird die Rolle der Wälder für den Natur- und Klimaschutz immer wichtiger. Doch man kann nur das schützen, was man auch kennt. Welche Baum- und Straucharten wachsen hier? Welchen Beitrag leistet der Baum für den Klimaschutz? Diese Fragen und viele andere sollen beantwortet werden. Die Teilnehmenden sollten an das Wetter angepasste Kleidung tragen. Bestimmungsliteratur kann mit mitgebracht werden. Der Spaziergang findet in Zusammenarbeit mit der BUND Ortsgruppe Löhne statt; die Teilnahme ist kostenlos, eine kleine Spende für den BUND wird erbeten.
Hinweis: Es ist wenig Parkmöglichkeit vorhanden, deshalb bitte Fahrgemeinschaften bilden oder mit dem Fahrrad kommen!

Kurs ausgefallen Herbstzeit ist Pilzzeit Pilzkundliche Lehrwanderung

Sa. 06.10.2018 14:00 - 16:15 Uhr, Treffpunkt: Café Waldkristall; Bergstr. 141, 32609 Hüllhorst
Dozent: Manfred Lindenau

Pilze sind faszinierende Lebewesen, denn als Organismen nehmen sie eine Mittelstellung zwischen dem Pflanzen- und dem Tierreich ein. Auch wenn sie oft unscheinbar sind, so sind sie aber dennoch wichtig für unser Ökosystem. Und ganz nebenbei gehören viele Pilze zu den kulinarischen Köstlichkeiten in unserer Küche. Dennoch ist die Welt der Pilze für viele ein 'Buch mit sieben Siegeln', da die Pilzbestimmung nicht ganz einfach ist. Auf einer pilzkundlichen Lehrwanderung an den Hängen des Wiehengebirges wird unter Anleitung des Pilzsachverständigen Manfred Lindenau nach heimischen Pilzen Ausschau gehalten und dabei die Merkmale der wichtigsten Gattungen und Arten vorgestellt. Bestimmungsübungen und Fundanalysen helfen dabei, Pilze kennen zu lernen und zu erkennen, ob sie genießbar oder giftig sind. Und nebenbei erfahren Sie noch viel Wissenswertes über die Lebensräume, Standort- und Wachstumsbedingungen der Pilze.

Plätze frei Gartenideen: Hochbeet, Kräuterspirale und Co Gemüse und Kräuter auf dem Balkon und im Garten anbauen (182-13251)

Sa. 06.10.2018 10:00 - 12:15 Uhr, Kleingarten Mennighüffen, Garten 23
Dozent: Torsten Janke

Das Leben ist Veränderung. Auch im Garten möchte man öfter etwas neu gestalten. Doch wie und was? Dieser Kurs will Ideen und Anleitungen geben. Mit etwas handwerklichem Geschick kann im Garten Neues gestaltet werden. Kräuterspiralen, Hochbeete, Insektenhotels, Steingärten oder Palettenmöbel sind z.B. solche Ideen. Praxisnah werden kleine Hingucker gezeigt und erläutert. Die Auswahl von geeigneten Pflanzen und Materialien, die Beetgestaltung und nützliche Tipps sind Bestandteil dieses Kurses. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind zu empfehlen.

Plätze frei Tipps und Tricks für den Garten im Herbst und Winter (182-13252)

Sa. 03.11.2018 10:00 - 12:15 Uhr, Kleingarten Mennighüffen, Garten 23
Dozent: Torsten Janke

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Was ist nun noch zu tun? Welche Vorbereitungen sind im Garten zu treffen? Wohin mit dem Laub? Was soll noch in die Erde, damit es im nächsten Jahr grünt und blüht? Was muss geschnitten werden und wie kann man Pflanzen überwintern? Dieser Kurs vermittelt praxisbezogen erprobte Tipps und Tricks rund um den Garten und die anfallenden Aufgaben im Herbst und Winter. Es besteht Gelegenheit, Fragen zu Problemfällen zu stellen. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind zu empfehlen.



Seite 1 von 2