Programm / Programm / Pädagogik, Psychologie / Erziehung heute
Programm / Programm / Pädagogik, Psychologie / Erziehung heute

Kurs abgeschlossen Haben wir, oder sind wir eine OGS? Auf dem Weg zur inklusiven ganztägigen Bildungseinrichtung Vortrag und Diskussion (192-21105)

Di. 17.09.2019 17:00 - 19:00 Uhr, Grundschule Löhne-Ort, Forum
Dozentin: Christian Eberhard

Die Verzahnung von Vor- und Nachmittag bietet Ganztagsschulen und ihren Partnern neue Chancen zur Gestaltung des Lern- und Lebensortes Schule. Die Gestaltung der Zusammenarbeit, die einen Mehrwert für beide Partner bringt, ist allerdings keine leichte Aufgabe. Christian Eberhard und Dr. Meike Kricke zeigen in ihrem Vortrag auf, wie die Wege von einer klassischen Halbtagsschule zu einer inklusiven ganztägigen Bildungseinrichtung mit einem Mehrwert für chancengerechte Bildung der Kinder gelingen kann. Dabei werden unter anderem folgende Punkte behandelt:
- Gelingensbedingungen der multiprofessionellen Teamarbeit
- Gemeinsames Lern- und Bildungsverständnis
- Von Hausaufgaben zu Lernzeiten
- Vom Raumprogramm zum Flächenkonzept

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Jugendamt, Offene Ganztagsschulen der Stadt Löhne.

Zur Person: Christian Eberhard ist Schulleiter der Offenen Ganztagsgrundschule Gottfried-Kinkel in Bonn und Ganztagsberater der Bezirksregierung Köln. An der Gottfried-Kinkel-Schule Bonn bildet jeweils eine Lehrkraft und eine pädagogische Fachkraft ein Leitungsteam einer Klasse. Die Tandems gestalten gemeinsam Randstunden und Projekte und bemühen sich um einen Austausch zwischen den Professionen. Die offene Ganztagsschule im Primarbereich Gottfried-Kinkel war 2013/14 Teil des bundesweiten Netzwerks Ganztagsschule des Programms "Ideen für mehr! Ganztägig lernen".

Anmeldung möglich "Triple P" Erziehen "leichter" gemacht - Überlebenstipps für Eltern (192-21111)

Di. 29.10.2019 (19:00 - 21:00 Uhr) - Di. 19.11.2019, Ev. Kindergarten Halstern
Dozentin: Christiane Wattenberg

Sie haben ein Kind oder mehrere Kinder im Alter von etwa 2 bis 10 Jahren? Sie wünschen sich nicht nur Anregungen für die Erziehung Ihrer Kinder, sondern auch Unterstützung bei der Umsetzung der Strategien im Alltag? Sie möchten außerdem Erziehungsproblemen vorbeugen? Dann ist das bewährte Elterntraining Triple P das richtige für Sie.
Triple P (Positiv Parenting Program) steht für ein positives Erziehungsprogramm. Eltern erhalten praktische Hinweise, wie sie eine gute Beziehung zu ihren Kindern aufbauen und sie in ihrer Entwicklung fördern können. Triple P arbeitet mit viel Lob, aber auch mit klaren Grenzen. Mütter und Väter erlernen praxisnah Strategien, die ihnen helfen, auch stressige Alltagssituationen zu meistern. So gehören der Umgang mit schwierigen Situationen und deren Vorbeugung ebenfalls zum Programm.
Das Elterntraining umfasst vier Themeneinheiten:
Positive Erziehung
- Grundprinzipien positiver Erziehung
- Ursachen kindlicher Verhaltensprobleme
- Ziele für Veränderungen
- Systematische Verhaltensbeobachtung
Förderung kindlicher Entwicklung
- Entwicklung positiver Beziehungen zu Kindern
- Förderung angemessenen Verhaltens
- Erlernen neuer Fertigkeiten und Verhaltensweisen
Umgang mit Problemverhalten
- Kooperationsroutinen
- Punkte-Karten
- Umgang mit Problemverhalten
Vorausplanen
- "Überlebens'tipps" für Familien
- Risikosituationen
- Aktivitätenpläne
Im Anschluss an die Themenreihe folgen vier individuelle Telefonkontakte mit der Trainerin, um Sie bei der Anwendung des Gelernten zu unterstützen.
Die Kosten für die vier Themeneinheiten des Elterntrainings, Lehrbuch und Telefonkontakte (230,00 € pro Elternpaar) werden in diesem Semester vom Familienzentrum Mennighüffen-Siemshof und dem Jugendamt der Stadt Löhne, die diese Veranstaltung in Kooperation mit der VHS Löhne anbieten, bis auf einen Eigenanteil von 55,00 € pro Elternpaar übernommen. Das Elterntraining findet im Ev.-luth. Kindergarten Halstern, Schulweg 3, 32584 Löhne statt.
Die Kursleitung, Christiane Wattenberg, hat drei erwachsene Kinder, ist Diplom-Heilpädagogin, Systemische Familientherapeutin und Triple P-Trainerin/Beraterin.
Weitere Informationen zum Erziehungsprogramm "Triple P" finden Sie auch im Internet unter: www.triplep.de

Kurs abgeschlossen Lernen lernen Vortrag (192-21112)

Mi. 09.10.2019 19:30 - 21:00 Uhr, Ev. Kindergarten "Die Arche"
Dozentin: Vera Cawalla

Der schulische Erfolg der Kinder ist für alle Eltern von großer Bedeutung, doch oft sind schon die Hausaufgaben ein täglicher Kampf. Wie funktioniert Lernen überhaupt? Welche persönlichen Voraussetzungen sind wichtig für den Lernerfolg Ihres Kindes? Was können Sie dazu beitragen, dass Ihr Kind mit Freude und effektiv lernen kann? Wie lässt sich das leidige Thema Hausaufgaben bewältigen? Unser Informationsabend ist ein Angebot für Eltern, die ihre Kinder beim Lernen optimal unterstützen möchten.
Im Anschluss an den Vortrag steht die Referentin für weitere Fragen zur Verfügung. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Verbund-Familienzentrum der evangelischen Tageseinrichtung für Kinder "Die Arche" und "Regenbogenhaus" Löhne.

Kurs abgeschlossen Rituale sind wichtig "Zum Abschied nochmal drücken." (192-21113)

Di. 05.11.2019 16:00 - 17:30 Uhr, Ev.-luth. Familienzentrum Mennighüffen-Siemshof, Wietbrede 39
Dozent: Matthias Rinke

Warum sind Rituale wichtig für Kinder? Und wie können Eltern sie im Alltag einbauen? Erfahren Sie hier, wie Rituale die Entwicklung der Kinder beeinflussen, warum sie ihnen Sicherheit für das Leben geben und wie Sie gemeinsam mit Ihren Kindern Rituale einüben können. Wer kennt das nicht: Zum tausendsten Mal will das Kind das gleiche Hörspiel oder Märchen hören, jeden Abend, Woche für Woche. Oder das Kind verlangt immer das gleiche Lied, das Sie ebenfalls schon lange nicht mehr hören können. Auch wenn Ihre Nerven arg strapaziert werden können, das ist normal und gehört zur kindlichen Entwicklung. Kinder lieben Wiederholungen. Sie kreieren damit echte Rituale. Diese Wiederholungen haben für sie eine Funktion: Sie sind Strukturierungs- und Orientierungshilfen im Alltag. Sie zeigen Ihnen etwas von der Wertewelt des Kindes. Denn Wert erhält das, was wichtig ist, in den Alltag integriert und gelebt wird. Aber Achtung: Nur gute Rituale erfüllen diese Funktion! Was ein gutes Ritual ausmacht, wird neben anderen Aspekten im Rahmen des Vortrags erörtert. Es schließt sich eine Fragerunde mit dem Referenten an. Eine Kinderbetreuung wird während des Vortrags angeboten.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Ev.-luth. Familienzentrum Mennighüffen-Siemshof.

Kurs abgeschlossen Medienkompetenz - aber wie?

Mo. 18.11.2019 15:30 - 17:00 Uhr, Familienzentrum AWO-Kita Löhne-Ort, Spittaler Straße 33
Dozentin: Vera Cawalla

Medien wie z.B. Smartphone, Tablet und PC üben auf Kinder und Jugendliche eine große Faszination aus und gehören bereits für die meisten zur täglichen Lebenswelt. Viele Eltern sind verunsichert, aber Ablehnung und Verbote werden der Problematik nicht gerecht. Kinder benötigen auch in diesem Lebensbereich Orientierung durch ihre Eltern, um sie an einen verantwortlichen und kompetenten Umgang mit PC, Handy und Co. heranzuführen.
- Wie können Eltern die Mediennutzung ihrer Kinder kontrollieren?
- Ab wann darf ihr Kind im Internet surfen? Ab wann darf es mobil telefonieren?
- Wieviel "Medienzeit" und welche Inhalte sind in welchem Alter sinnvoll und erlaubt?
- Was macht die Faszination, aber auch das Gefahrenpotential von Onlinespielen aus?
- Wie lange dürfen Kinder z.B. am PC spielen? Wann sollten Eltern handeln und Grenzen setzen?
- Wie wirken virtuelle Welten und mediale Gewalt auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen?
- Wie erziehe ich mein Kind zu einem vernünftigen Umgang mit dem Smartphone auch im Hinblick auf Kostenfallen?
Die Veranstaltung ist eine Kooperation der VHS Löhne mit der AWO-Kita/Familienzentrum Löhne-Ort. Eine Kinderbetreuung wird während des Vortrags angeboten.

Kurs abgeschlossen Elternrunde Thema: Ängste bei Kindern (192-25201)

Di. 17.09.2019 14:30 - 16:00 Uhr, Ev. Kindergarten "Regenbogenhaus"
Dozentin: Anka Reifert

Kinder sind wissensbegierig und neugierig, sie werden in den unterschiedlichen Lebensphasen aber auch immer wieder von Ängsten geplagt. Altersbedingt gibt es typische Ängste und es ist ganz normal, wenn eines Tages in ein Kinderzimmer die ein oder andere Hexe einzieht und Angst verbreitet. Eltern können ihren Kindern helfen. Sie können ihren Kindern das Gefühl der Angst nehmen, indem sie wichtige Erziehungstipps gegen Kinderängste berücksichtigen.
Bitte melden Sie sich direkt im Kindergarten "Regenbogenhaus" unter Tel.: 05732 4143 an.

Kurs abgeschlossen Elternrunde Thema: Stressfreier durch die Advents- und Weihnachtszeit (192-25202)

Mi. 06.11.2019 14:30 - 16:00 Uhr, Ev. Kindergarten "Regenbogenhaus"
Dozentin: Anka Reifert

Die meisten Menschen - bestimmt aber Kinder - lieben Feste und Feiern. Sie geben dem Leben Struktur, indem sie für angenehme Unterbrechungen des Alltags sorgen, die das tägliche Einerlei bereichern. Feste und Feiern vermitteln Geborgenheit, Halt und stärken das Wir-Gefühl. Sie bringen Freude und Spaß. Wie wichtig sind Feste und Feiern für das Familienleben? Wie kann ein Fest gelingen? Viele Anregungen zu diesem Thema werden für einen fröhlichen Austausch in der ElternRunde sorgen.Mit praktischen Tipps und Rezeptvorschlägen, die gut vorzubereiten sind. Sie bekommen das ultimative "Heilig-Abend-Spiel".
Bitte melden Sie sich direkt im Kindergarten "Regenbogenhaus" unter Tel.: 05732 4143 an.

Kurs abgeschlossen Frühstücken und mehr Treffen für Alleinerziehende

Sa. 09.11.2019 10:00 - 12:30 Uhr, Ev.-luth. Familienzentrum Mennighüffen-Siemshof, Wietbrede 39
Dozent: Elmar Boenig

Getrennt lebende Eltern wollen den Streit miteinander endlich hinter sich lassen und den Blick auf die Bedürfnisse und Wünsche des Kindes bei Trennung und Scheidung lenken. Die Gemeinschaft und der gegenseitige Austausch stärken den einzelnen, sich dieser Herausforderung zu stellen. Das Familienzentrum Mennighüffen-Siemshof lädt alleinerziehende Mütter und Väter mit Ihren Kindern zum gemeinsamen Frühstück und gegenseitigen Austausch ein. Auf die Kinder wartet ein buntes Bastelangebot und sie werden durch erfahrene Erzieherinnen betreut. Für Fragestellungen rund um das Thema Trennung und Umgang steht Dipl. Sozialpädagoge Elmar Boenig vom Verband der alleinerziehenden Mütter und Väter zur Verfügung. Für das Frühstück wird ein Unkostenbeitrag von 2,- € für Erwachsene eingesammelt. Sie sind herzlich eingeladen.
Der Gesprächskreis ist eine Kooperation der VHS Löhne mit dem Ev.-luth. Familienzentrum Mennighüffen-Siemshof.

Anmeldung nicht erforderlich bzw. per Internet nicht möglich Mandala Begegnung in einem Kreis für Eltern und Erziehungsberechtigte von Kindern mit Entwicklungsauffälligkeiten und Behinderungen (192-25206)

Di. 24.09.2019 (20:00 - 22:15 Uhr) - Di. 19.11.2019, Integrative AWO-Kita/Familienzentrum Löhne-Mennighüffen
Dozentin: Angelika Oehlmann

Das Familienleben ist wie ein Kreis-Mandala: Bunt, jeder ist ein Teil des Ganzen, füllt einen Raum aus, hat seine eigene Ausdruckskraft und Schwung wie Begrenzungen, prägt und hinterlässt Spuren und Eindruck. Wir möchten den Teilnehmenden des Kreises über Gestaltung und Betrachtung die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und der Entwicklung neuer Ideen bieten. Die Themen für die einzelnen Termine werden mit der Gruppe abgestimmt. Wir möchten im Sinne eines Mandalas eine Oase der Bewegung, Anregung, Betrachtung, Beachtung und Entspannung gestalten und freuen uns auf jeden Einzelnen von Ihnen! Kurzreferate und praktische Anregungen zur Förderung der Kinder begleiten den Austausch.
Sie sind herzlich eingeladen! Anmeldungen bitte direkt im Familienzentrum unter: 05732 740641. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der AWO Kita/Familienzentrum Löhne-Mennighüffen.