Vor 100 Jahren vollzieht sich in Deutschland der revolutionäre Umbruch vom Kaiserreich zur Republik. Zugleich endet der Erste Weltkrieg mit der Niederlage Deutschlands. Die Geschwindigkeit, die Vielzahl und Vielfalt gleichzeitiger Ereignisse, Akteure, Prozesse und Handlungsstränge überfordert schon damals die Menschen. Vieles gerät in den Jahren danach bewusst oder unbewusst in Vergessenheit oder wird absichtlich für politische Zwecke verfälscht. Das Mindener Museum nimmt diese Ereignisse und Bewertungen zum Anlass, um unter dem Titel "Eine Revolution in völliger Ordnung"?! eine Sonderausstellung zum Übergang vom Kaiserreich zur Republik in Minden in den Jahren 1918/19 zu präsentieren. Die Präsentation versucht, am lokalen Beispiel Minden das unübersichtliche Geschehen etwas zu entzerren. Sie beleuchtet erstmals vor dem Hintergrund der nationalen Ereignisse den komplexen Beginn der Demokratie in der preußischen Garnisons- und Verwaltungsstadt. In Minden scheint es 1918/19 kaum Demonstrationen, politische Zusammenstöße oder gar Straßenkämpfe zu geben. Aber kann sich eine Revolution wirklich "in völliger Ordnung" vollziehen? Haben Hunger, Krieg, Gewalt, Niederlage und Revolution die Menschen hier wirklich nicht radikalisiert? Oder haben sich bis heute nur keine Spuren in der Erinnerung erhalten? Und wie wird an diese Revolution erinnert? Fragen, auf die Besucher/innen in der Ausstellung Antworten finden. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit Studierenden der Universität Bielefeld.
Die Teilnehmer/-innen erwartet ein geführter Rundgang durch die Ausstellung. Die Exkursion findet in Kooperation mit der Geschichtswerkstatt Löhne statt. Bei Anmeldung geben Sie bitte an, ob Sie mit eigenem PKW fahren oder auf eine Mitfahrgelegenheit angewiesen sind. Im Preis ist der Eintritt sowie die Führung enthalten.


Termin(e)

Sa. 02.02.2019, 14:00 - 16:00 Uhr

2,67 Unterrichtseinheiten / 1 Termin


Entgelt

8,50 € / 8,50 € erm.


Kursort

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
02.02.2019 14:00 - 16:00 Uhr   Treffpunkt: Eingang Mindener Museum, Ritterstraße 23-33, Minden