In 2003 sind die ersten Offenen Ganztagschulen (OGS) in Nordrhein-Westfalen an den Start gegangen. Mittlerweile lernen mehr als 40% der Grundschulkinder in NRW ganztägig - Tendenz steigend. Die Einführung der OGS wurde mit dem Anspruch verbunden, durch die Kooperation von Schule und Jugendhilfe eine neue Form der Bildung umzusetzen. Neben Betreuung und Erziehung sollte der Bildungsaspekt durch ganztägiges Lernen in den Mittelpunkt gestellt werden. Auch in Löhne wird der Offene Ganztag mittlerweile flächendeckend an allen Grundschulen angeboten, was neue Herausforderungen an Bildung und Betreuung beinhaltet. So müssen Lehrerinnen und Lehrer sowie sozialpädagogische Fachkräfte in der Offenen Ganztagsschule die Absprachen zur Persönlichkeitsbildung der Kinder immer wieder neu verabreden und reflektieren, wenn sie zum Wohle der Kinder handeln wollen. Dies ist nicht immer leicht und die Rahmenbedingungen erschweren häufig die tägliche Arbeit. Die Referentin, Sabine Zülka, Schulleiterin an der Grundschule Landsberger Straße in Herford und Ganztagsberaterin, stellt die Bildungschancen durch ganztägiges Lernen in den Mittelpunkt ihres interaktiven Vortrags und zeigt Wege auf, wie alle durch die Ganztagsschule profitieren können. Neben Lehrerinnen und Lehrern sowie sozialpädagogischen Mitarbeiter/innen im Ganztag, richtet sich der Vortrag insbesondere an interessierte Eltern. Eine Veranstaltung in Kooperation mit den Offenen Ganztagsschulen der Stadt Löhne.


Termin(e)

Mi. 20.02.2019, 17:30 - 19:30 Uhr

2,67 Unterrichtseinheiten / 1 Termin


Entgelt

0,00 € / 0,00 € erm.


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
20.02.2019 17:30 - 19:30 Uhr Alte Bünder Str. 14 VHS, Werretalhalle, VHS-Forum