Programm / Programm / Politik, Gesellschaft, Umwelt / Seniorengesprächskreis
Programm / Programm / Politik, Gesellschaft, Umwelt / Seniorengesprächskreis

Kurs abgeschlossen Einzug in ein Pflegeheim Wie gehe ich als Angehöriger damit um? (192-14110)

Di. 08.10.2019 19:00 - 20:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, 1. UG, Raum C
Dozentin: Silvia Schmitke

Der Einzug in ein Pflegeheim ist ein großer und nicht immer leichter Schritt. Häufig ist es die letzte Lösung, die Angehörige für den älteren Menschen sehen. Diese zweifelslos folgenschwere Entscheidung bereitet den Angehörigen oft Kopfzerbrechen und löst bisweilen auch ein schlechtes Gewissen und Schuldgefühle aus. In dieser Veranstaltung erfahren Sie, wann der "Zeitpunkt" gekommen ist, Ihren Angehörigen in ein Pflegeheim zu bringen. Ferner welche Möglichkeiten sich für Ihren Angehörigen und für Sie als Angehörige durch einen Einzug in eine Einrichtung ergeben können. Es werden u.a. folgende Themen behandelt:
- Welche Angebote und Leistungen sollte eine Einrichtung anbieten?
- Wie kann ich für meinen Angehörigen die Einzugsphase bestmöglich gestalten?
- Wie kann ich als Angehöriger mit der veränderten Situation umgehen?
- Wie gehe ich mit Schuldgefühlen und Selbstvorwürfen um?
- Was tue ich, wenn sich mein Angehöriger im Heim nicht wohlfühlt?
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der BL Akademie und dem Seniorenbüro Löhne.

Die Referentin ist Leiterin der BL Akademie - Bildung und Leben für Pflege und Soziales.

Kurs abgeschlossen TauschRausch e.V. Bünde im Wittekindskreis Die Löhner Ortsgruppe stellt sich vor Seniorengesprächskreis (192-15121)

Mi. 04.09.2019 10:30 - 12:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, VHS-Forum
Dozentin: Natalie Pietsch

Der Verein TauschRausch e. V. möchte Menschen wieder von Angesicht zu Angesicht vernetzen. Jeder von uns - egal ob Mann oder Frau, jung oder alt - hat ganz spezielle, einzigartige Fähigkeiten, die einem anderen fehlen. Der Tauschring bietet Nachbarschaftshilfe und Unterstützung aller Art. Dies alles geschieht kostenlos und ohne politische oder religiöse Motivation, sondern mit Herzlichkeit und Offenheit in einem guten freundschaftlichen Netzwerk!
Miriam Rieger, Neubürgerin der Stadt Löhne, trat 2018 mit der Idee der Ausweitung des Tauschrings durch die Gründung der Ortsgruppen Löhne, Bad Oeynhausen und Herford an den Verein Bünde heran. In Gesprächen mit dem TauschRausch Bünde e.V. folgte dann Sommer 2018 die Öffnung und der Startschuss für die Ortsgruppen Löhne, Bad Oeynhausen und Herford. Miriam Rieger stellt den Verein im Rahmen des Seniorengesprächskreises vor.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Löhner Seniorenbeirat statt.

Kurs abgeschlossen Herzrhythmusstörungen - harmlos oder doch gefährlich? Seniorengesprächskreis (192-15122)

Mi. 02.10.2019 16:00 - 17:30 Uhr, VHS, Werretalhalle, VHS-Forum
Dozentin: med. Philipp Sommer

Als Spezialklinik zur Behandlung von Herz-, Kreislauf- und Diabeteserkrankungen zählt das Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen (HDZ NRW), Bad Oeynhausen mit 35.000 Patienten pro Jahr, davon 14.000 in stationärer Behandlung, zu den größten und modernsten Zentren seiner Art in Europa.
Die Klinik für Elektrophysiologie/Rhythmologie des HDZ NRW ist spezialisiert auf die Behandlung von Herzrhythmusstörungen mit einem Leistungsspektrum von rund 1.000 Ablationen jährlich. In der Klinik werden elektrophysiologische Untersuchungen und intrakoronarer Ultraschall mittels modernster, strahlungsarmer Technologie zur Behandlung von Rhythmusstörungen durchgeführt.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Löhner Seniorenbeirat ausnahmsweise am Nachmittag statt.

Anmeldung nicht erforderlich bzw. per Internet nicht möglich Seniorengesprächskreis Von Venenleiden, Lymph- und Lipödemen (192-15123)

Mi. 06.11.2019 10:30 - 12:00 Uhr, VHS, Werretalhalle, VHS-Forum
Dozent: Elmar Bitter

Das Venenleiden gilt heute immer noch als Volkskrankheit, von der jeder vierte Deutsche betroffen ist. Erste Anzeichen sind schwere, geschwollenen Beine und Krampfadern, die im Laufe der Zeit zu Entzündungen und Blutgerinselbildungen, sog. Thrombosen führen können. Neben einer Venenschwäche kann auch das sogenannte Lipödem zu ähnlichen Problemen führen. Die Ursachen sind hierbei allerdings völlig unterschiedlich. Der Vortrag soll aufklären und Orientierungshilfen für Betroffene bieten sowie Möglichkeiten zur Vorbeugung aufzeigen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Löhner Seniorenbeirat statt.