Programm / Programm / Kursdetails
Programm / Programm / Kursdetails

Radfahren hat sich in den letzten Jahren weltweit zum Megatrend entwickelt. Immer mehr Städte haben erkannt, dass die Förderung des Radverkehrs eine Schlüsselrolle für die nachhaltige Umgestaltung des städtischen Verkehrs und für lebenswertere Städte einnimmt. Auch in Deutschland schätzen immer mehr Menschen die Vorzüge des Radfahrens. Über 30 Millionen Menschen in Deutschland fahren mehrfach pro Woche Fahrrad, weil es auf kurzen und mittleren Distanzen unschlagbar schnell und günstig ist, Spaß macht, gesund und umweltfreundlich ist. Im Tourismus erreicht das Fahrrad 10 Prozent der gesamten Binnenumsätze, das sind 10 Milliarden Euro jedes Jahr. In der Elektromobilität ist das Fahrrad wegweisend. Das Radfahren im Alltag ist besonders bei jungen Leuten zum Lifestyle geworden. Aber: Diese Wachstumsraten kommen inzwischen an ihre Grenzen oder stagnieren sogar, während sie in vielen Teilen der Welt massiv zunehmen. Unterdimensionierte und größtenteils schlecht konzipierte Radinfrastruktur verhindert weitere Zuwächse. Der Vortrag behandelt unter anderem folgende Fragen: Wo sind die Probleme und was muss getan werden, um die Alltagsmobilität für Radfahrer zu erleichtern und sicherer zu machen? Welche Möglichkeiten gibt es, Fahrrad und ÖPNV sinnvoll miteinander zu verbinden? Was können bzw. müssen die Kommunen tun? Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club, Ortsgruppe Löhne.


Termin(e)

Mi. 05.12.2018, 18:30 - 20:00 Uhr

2 Unterrichtseinheiten / 1 Termin


Entgelt

0,00 € / 0,00 € erm.


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
05.12.2018 18:30 - 20:00 Uhr Alte Bünder Str. 14 VHS, Werretalhalle, EG, Raum 1